Energieverbrauch messen (Smart Meter) - welcher funktioniert mit Homey?

Vielleicht gibt die Anleitung noch Tipps.
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjmwuiBvs7uAhWSqaQKHQhhDe8QFjACegQIBhAC&url=https%3A%2F%2Fbg-etech.de%2Fdownload%2FYouless%2Fyouless-benutzerhandbuch-ls120.pdf&usg=AOvVaw0nSUMQUWH9r0wILOuO5-nb

Wenn kein Wechsel erkannt wird und der Sensorwert zu hoch ist, könnte der Sensor zu dicht sein, so dass es zu stark reflektiert. Es muss eine Mindest-Prozentabeweichung sein zw. Silber und Rot.
So einen hohen Verbrauch hatte ich bei “Basteln” mit dem Sensor, also ruckeln und Verschieben. Dann springt die LED vom Rädchen runter und direkt zurück in kuren Abständen, was als hoher Verbrauch interpretiert wird.
Die Zählscheibe läuft aber rund und eiert nicht?

Ferndiagnosen sind natürlich schwierig. Da hilft nur Probieren. Nicht aufgeben, bei mir läuft er nach zwei Positionsoptimierungen seit zwei Tagen problemlos.

Grade einen netten Beitrag zu smarten Stromzählern gesehen… :joy:

Schon traurig. Aber dann ist das ja nur ein “digitaler” Stromzähler, kein “smarter” - sonst müsste er eine Onlineanbindung haben.

Ich bin ja schon froh, wenn ich den Zählerstand digital im Kundenportal eingeben kann :sweat_smile:

Hallo. Hätte eintrage wie hast du den eingerichtet wäre super wenn du mir eine kurze Aufstellung machen könntest. Bring es einfach nicht zusammen :confused:

hallo! die (homey)fronius app hast du bereits installiert? dann heißt es eigentlich nur mehr die ip-adresse (ich habe sie fix vergeben) zu ermitteln und i d einstellungen einzutragen… das war’s und homey “greift” die daten ab…

Bist Du noch auf der Suche nach einer Möglichkeit den Wasserzähler auszulesen?

Müsste per MQTT doch funktionieren, oder?

1 Like

Interessant, dass es das mittlerweile als Produkt gibt. Solche ESP-Lösungen hatte ich vorher auch gesehen, aber nur als Bastellösung.
Schaue ich mir mal an. Danke für den Tipp.

Aktuell verwende ich den Wassrrzähler der Enthärtungsanlage Ist m.E. nur der Weichwasserverbrauch aber für einen Trend schonmal ganz gut.

Hallo, hat jemand den H2Oreader mal getestet?

Nein, leider nicht. Ich hab den Youless an einem Ferraris Stromzähler hängen. Funktioniert bestens.

Seit diesem jahr had Shelly auch der pro variant.
Shelly Pro 4PM | Shelly Shop Europe
Vielleicht bietet dieser eine losung?

Das Shelly Pro 4PM DIN-Schienen Modul ist ein Relais zum Schalten von Endverbrauchern. Das Relais kann zwar den Verbrauch der maximal 4 Endverbraucher messen, dient aber nicht dazu den Verbrauch des gesamten Hauses zu messen.

Jo, hab ich seit letzte Woche im Einsatz, der Preis ist fair, wenn man bedenkt wie lange man an so ein Gehäuse für den Wasserzähler druckt… Also wenn man kaufen will ist das echt empfehlenswert

Der H2o Reader ist vom Prinzip her umgelabelt, die Software ist von jomjol dem Entwickler der AI.

Funktioniert bei mir zuverlässig. Ich hab es per Mqtt in Home Assistant eingebunden. Ich habe Homey nur noch laufen wegen meiner Luke Roberts Lampe.

Danke für den Tip.

Mein Gaszähler hat das ähnlich. (Unter dem Zählwerk).

Von dem Treat hier angestachelt habe ich nun meine Wasseruhr und den Gaszähler über einen Fibaro Smart Implant in Homey eingebunden.
Auf Batterielösungen wollte ich soweit wie Möglich verzichten.

1 Like

Bei den Stromzählern verfolge ich gespannt eure Lösungen hier.

Favorit bei mir ist bisher entweder der Shelly 3EM (Lieferbar aber erst am März)

oder Youless.

Leider ist das hier noch nicht im Homey:
EMPORIA-ENERGY-3-Phasen-Emporia-Zuhause-Energiemonitor-Echtzeit-Strommonitor

1 Like

Scheint recht praktisch zu sein. Ich frage mich aber, ob man die Klemmen wirklich an die L-Leiter nach den Sicherungen anschließen kann. Wird eng werden in üblichen Schaltkästen/Schienensystemen.

Für Homeassistant habe ich zumindest das gefunden:

Und eine inoffizielle Doku:

Damit ließe sich wohl etwas für Homey basteln.

Ich habe hier einmal zu meiner Bastellösung ein paar Bilder geposted:

Impulszähler basteln

1 Like

Bei der aktuellen Aeotec App als Testversion v3.6.0 wurden die Treiber für den Home Energy Meter Gen 5 (EU) überarbeitet. Eventuell funktioniert dieser ja jetzt endlich mit allen drei Klemmen einwandfrei.

Da ich ein Balkonkraftwerk installieren werde, wurde heute der analoge Stromzähler durch einen elektronische Stromzähler (Holley DTZ541-ZDBA) ausgetauscht. Traurig aber wahr, dieser ist standardmäßig nicht per Web bzw. aus der Ferne auslesbar. Selbst die Stadtwerke können es nicht.

Bei der Suche nach einer geeigneten Lösung die Daten in Homey zu bekommen, habe ich neben der bereits erwähnten Homematic Zählersensor-Sendeeinheit Strom/Gas HM-ES-TX-WM, welche lt. der Homematic App-Geräteübersicht auch unterstützt wird, das frient Electricity Meter Interface gefunden. Dieses ist auch mit Homey kompatibel, funkt per Zigbee und wird entweder per Batterien (was mir entgegenkommen würde) oder einem DC 5V Netzteil betrieben.
Eigentlich wäre das frient EMI für mich die erste Wahl, aber leider werden im Zusammenhang mit Homey nur Smart Meter unterstützt, welche 1.000 imp/kWh Impulse liefern, meiner liefert aber 10.000 imp/kWh Impulse. Lt. FAQ wird aber geprüft, ob man für Homey evtl. eine Einstellmöglichkeit integrieren kann. Habe denen mal 'ne Mail geschickt und nach dem Stand gefragt. :wink:

Oder du nimmst den Youless-Sensor. Da kannst du das Impuls-Intervall einstellen.

Genau. Der Youless werkelt einwandfrei mit Homey und Home Assistant zusammen.
Nachteil hier, du brauchst einen LAN Anschluss im Schaltschrank.

1 Like