Rauchmelder

Hallo Zusammen,

ich bin aktuell auf der Suche nach neuen Rauchmeldern.

Im Moment nutze ich Flamingo FA21RF. Diese sind aber qualitativ nicht so gut. 2 von 7 Stück musste ich nach 2,5 Jahren bereits austauschen da diese defekt waren. Teilweise funktioniert auch die Warnung der leeren Batterie nicht.

Ins Auge gefasst habe ich jetzt den Abus SHRM10000 Rauchmelder.
Hat da jemand Erfahrung mit? Wie gut funktioniert die Einbindung an Homey? Kann ich im Homey sehen welcher Rauchmelder auslöst? Bei den Flamingo kann man es ja leider nicht sehen.
Gibt es eine max. Anzahl am RM die man einbinden kann?

Vielen Dank für die Rückmeldungen im Voraus.

Die habe ich im Einsatz. Laufen mit der Abus- oder Heiman-App (die sind baugleich und nur gebrandet).
Jeder Melder wird in Homey als Gerät eingebunden.
Auf den Alarm wkannst du per Flow reagieren. Wenn du das für die Zone machst, genügt ein Flow. Wenn du eine Meldung je Melder möchtest, dann musst du je einen Flow anlegen.

Bitte beachten, dass das batteriebetriebene Geräte sind und ggf ZWave-Router für ein stabiles Mesh benötigt werden, falls du eine größere Reichweite abdecken willst.

Ich habe seit knapp 1 1/2 Jahren 7 Stk. der Abus SHRM10000 in Verbindung der Abus App im Einsatz und hatte bislang keine Probleme. Lt. Homey liegt die Batteriekapazität bei diesen 7 Stk. noch zwischen 73 - 100 %. Mit der Einbindung hatte ich auch keine Probleme.

Ja, da es sich um ein Gerät der Kategorie Sicherheit handelt, benötigt man sogar keine Flows. Per Timeline-Benachrichtigung erscheint bei Auslösung sofort eine Info inkl. Name des Rauchmelders.

Oben die selbst erstellte Timeline Info, unten die automatische Info:

Eine max. Anzahl gibt es nicht.

@RonnyW, mit einem solchen Flow benötigst Du nicht einen Flow pro Zone:

Ich habe den Heiman z-Wave Clone im Einsatz. Die Dinger brauchen fast keine Batterien.
Einziger Nachteil, sobald Alarm ausgelöst wird, schließt sich der Rest der Rauchmelder nicht an. Das Problem hab ich gelöst, dass im Schlafzimmer eine Neo Coolcam Sirene ist. Sie wird ausgelöst, sobald einer der Rauchmelder Alarm schlägt.
Nein, es gibt keine Begrenzung. Wenn du lustig bist, kannst du dir 100 davon installieren. Die Einbindung in Homey dauert keine 10 Sekunden.

Die Heimann optische rauchmelder auf Z-wave habe ich auch, und auch 2 stück CO meldern.

theoretisch ist Z-wave beschränkt auf 128 komponenten, nicht?

ich habe flows gemacht wo beim auslösen der rauchmelder auch die lampen im “flugtweg” (treppe, wohnzimmer, usw) voll 100% weiss angeschaltet werden.

der flow ist ja Schlau :slight_smile: wusste gar nicht dass sowass möglich ist. ich habe tatsächlich jetz 8 flows für die einzelne melder.

Ich meine mal irgendwo 232 Geräte gelesen zu haben.

Stimmt, das sind ja die neue Sicherheitspptionen in Homey. Hatte ich gelesen und wieder vergessen :sweat_smile:

Teilweise ist diese Funktion bei günstigen Baumarktsystemen ohne SmartHome Anbindung bereits vorhanden. Im SmartHome-Bereich ist dies leider nur bei einigen, im Vergleich zum Abus rel. teuren Systemen möglich. (ergänzende Info für @Burgerking1975)

Mein Kenntnisstand sind 256 Geräte, aber 100 %ig sicher bin ich mir auch nicht.

Mit den Trigger-Karten Ein Alarm wurde aktiviert oder Ein Sensor hat sich geändert kann man in manchen Fällen eine ganze Reihe von Flows zusammenfassen, z.B. auch die Überwachung der Batteriestände.

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

Habe ich es also richtig verstanden? Wenn ein ABUS RM auslöst, bleiben alle anderen stumm?
Die RM von Flamingo lösen im Falle eines Alarms alle aus. Dafür kann ich aber auch nicht sehen, welcher ausgelöst hat bzw. es gibt nur einen Master-RM. Der wird immer aufgeführt.

Wäre es möglich die anderen RM über Flows dann zu aktivieren?

Ja

Nein

Nein, leider nicht. Die RM melden nur Alarm und Batteriestand. Mehr geht nicht.

Hm, dann scheiden die ja Quasi aus. Denn wenn, sollten alle sofort Alarm schlagen. Schade. Dann muss ich nach Alternativen suchen oder doch eben bei Flamingo bleiben.

Der POPP Rauchwarnmelder mit Steuerbarer Sirene (POPE701486) hat diese Funktion z.B.
Aber:

  1. kostet dieser mit ca. 70 € mehr als doppelt soviel
  2. hält die notwendige 9V Blockbatterie max. 1,5 Jahre, mit Sirenenbetrieb kürzer (lt. Datenblatt), der Betrieb ist allerdings auch mittels Netzteil möglich (zusätzliche Kosten)
  3. wird dieser aktuell scheinbar noch nicht von der POPP App unterstützt

Wie bereits von @Undertaker und @janklamer geschrieben, lasse ich bei einem Rauchalarm auch diverse Aktionen durchführen: Licht an, Rollos hoch (Fluchtweg), separate Sirene an.

Das mit der Sirene und weiteren Aktionen wäre tatsächlich eine gute Lösung. Schaue ich mir mal an.
Allerdings würde es im schlimmsten Fall bei einem Stromausfall auch nicht helfen. Die Entscheidung ist also nicht einfach.

Habe mal kurz bei POPP nachgefragt, der POPE701486 wird doch unterstützt, ist quasi identisch mit dem POPP Rauchwarnmelder mit Innensirene (2-in-1) (004001).

Bei Stromausfall ist man tatsächlich gea*****.

Taugen die auch was?
Ich suche nämlich auch nach Ersatz.
Bin mit den Fibaro’s nicht so zufrieden, da die ab und an einfach so losgehen.

Das waren damals meine Überlegungen.

Die Rauchmelder sollten gut und günstig sein. Nach einem Test mit einem Abus/Heimann war ich sehr zufrieden. Der Melder löst sogar bei Raclette oder Zigarrenqualm aus.
Er ist brutal laut.
Ich hasse auch Fehlalarme. Auch da machen die Dinger einen guten Job. Wenn einer los geht, dann hat das auch einen Grund.
Mit Homey lassen sich durch diverse Flows Dinge anstellen, die auch das Umfeld warnen. Mein Nachbar, der einen Schlüssel hat, bekommt beispielsweise eine Mail mit der Warnung, dass im Zimmer XX der Alarm los gegangen ist. Gleichzeitig bekommt er von den Kameras Fotos, dass er sieht, ob Handlungsbedarf ist.

Der große Nachteil ist, dass nur ein Rauchmelder los geht. Sind wir aber doch mal ehrlich. Wichtig ist die Benachrichtigung eines Alarms wenn wir schlafen, oder z.B. ein weit entfernter Melder anschlägt. Dazu sind die Neo Coolcam Z-Wave Sirenen klasse.

Sie kosten knapp 30 Euro und sind frei zu platzieren und richtig laut. Außerdem können sie als Signalgeber ohne extremen Krawall verwendet werden, z.B. als zusätzliche Türklingel. Ich habe davon zwei Stück. Nr. 1 ist im Schlafzimmer installiert und Nr. 2 liegt im Treppenhaus.
Die genaue Lokalisierung, welcher Melder ausgelöst hat, erfolgt dann per Push auf alle Handys.

1 Like

Wie bereits weiter oben geschrieben, bin ich sehr zufrieden. In den 1 1/2 Jahren hatte ich noch keine Fehlalarme.

Das Problem mit den Fehlalarme bei den Fibaro RM ist eigentlich ein bekanntes Problem. Ein Problem soll wohl Staub sein. Vielleicht hilft es die RM 1 pro Jahr vorsichtig mit Druckluft zu reinigen.
Vielleicht auch mal im Fibaro Forum anmelden und dort nach dem Problem suchen. Ist schon zu lange her, dass ich noch alles genau wüßte, sorry.

1 Like

Richtig Dirk,
ich hatte auch mal die Fibaros. Wenn Staub drin ist, kann ein Luftzug das Zeug aufwirbeln und löst den Alarm aus.
Sie lassen sich aber vorsichtig zerlegen. Innen ist die Rauchkammer zu sehen. Entweder aussaugen oder ausblasen, dann ist wieder eine Zeit lang Ruhe.
Das ist natürlich nicht befriedigend, aber nicht anders zu lösen. Die Fibaros sind einfach eine Fehlkonstruktion.