Hot oder Schrott?

Ja, am deConz, funktionieren die Aqara ohne irgendwelche Macken.

Gar keinen. Die Spritpreise holt sich Home Assistant über die Tankerkönig Entität. Ich hab mir die Sensoren einfach zurück in Homey importiert. Die Kachel zeigt den Wert, nur ein passendes Symbol fehlt mir noch. Ich lass mich von Homey per Push informieren, sobald die Preise kleiner als xx sind und sich ein Umweg über die Tanke lohnt.

1 Like

** Hot oder Schrott **

MHCOZY 1 Kanal 12V ZigBee Smart Relay Schalter

Was kann man für € 19,95 erwarten ? Nach der Beschreibung zu urteilen ein Zigbee Relais, dass mit 5 Volt oder 7 bis 32 Volt Schaltspannung. Es soll in der Lage sein, 240 Volt Verbraucher zu schalten, kann aber auch einen potenzionalfreien Ausgang bedienen.
Noch dazu hat es zwei Modi.

  • Momentanmodus: Es ist ein Taster, der ca. 1 Sekunde das Relais anzieht
  • Normalmous: Ein- und Ausschalter

Da ich für Zigbee prinzipiell nur noch den Conbee 2 verwende, habe ich dort die Anmeldung gestartet. Die Platine wurde innerhalb 5 Sekunden erkannt und eingebunden und von dort aus an Homey weiter geleitet.

Was soll ich sagen, das Ding tut genau das, was versprochen wurde. Die Schaltvorgänge sind richtig schnell. Sowohl der Impuls, wie auch der Ein- Ausschalter funktionieren einwandfrei.

Was alles damit möglich ist, überlasse ich eurer Fantasie. Es war bei mir sogar möglich den Türöffner auszulösen. Als Signalgeber für eine Klingel funktioniert das Ding, sowie eine unsmarte Deckenlampe reagierte willig auf den MHCOZY.

Bei 11.71 x 7.59 x 2.31 cm Größe, sollte man sich allerdings die Platzverhältnisse am Einbauort genau ansehen.
…aber für den Preis…?

** HOT **

Edit zum Switchbot Luftbefeuchter.
Er läuft und läuft und läuft. Wer das Ding kauft, wird im Inneren einen Filter finden, der mit Keramikkugeln gefüllt ist. Dreht den Filter mal um ! Unten verbirgt sich eine Klappe mit Kreuzschlitz-Schraube. Switschbot empfiehlt, den Filter alle 3 Monate zu wechseln. Tut das nicht ! Aufschrauben, das alte Zeug raus und mit einem Nachfüll-Gebinde wieder befüllen. Das gibt es im Zubehör eimerweise zum günstigen Preis.

Mittlerweile hat der Luftbefeuchter 15 Flows, die so ziemlich alles regeln. Von Abwesenheit bis zur Nachtabschaltung ist da alles dabei.
Ich regle auch die Leistung in Abhängigkeit der gemessen Luftfeuchtigkeit. Von 0 bis 100 %, geht das stufenlos.

sag mal bist du mit dem noch zu frieden oder was empfiehlt du gerade? Mein zigbee Netzwerk ist gruselig und ich will keine alte hue bridge. :sweat_smile:

Habt ihr schon mal ausprobiert, welcher Kanal der sinnvollste ist? Zigbee macht keinen Autokanalwechsel, gell?

Der Zigbee-Kanal ist statisch.
Und stellen Sie Ihren WLAN-Kanal am besten manuell ein.
Nur bei einem Zigbee-Reset wählt Homey einen „ruhigen“ Kanal, aber dann müssen Sie alle zigbee Geräte erneut hinzufügen und Flows reparieren.

Sie können den Zigbee-Kanal über Homey Developer Tools manuell anpassen → mit der Möglichkeit, dass einige/viele Geräte erneut gekoppelt werden müssen.

1 Like

Bei Zigbee Repeating spielt das Gerät selbst keine primäre Rolle. Selbst die uralt Osram Plugs, repeaten sehr gut. Es kommt auf die Menge an. Du kannst dir ein paar Ikea Zigbee Repeater zulegen. Billig und gut.

Obwohl die Hue Bridge auch alt ist :stuck_out_tongue_winking_eye:, übertrifft ihr Zigbee in Qualität und Reichweite Homey um Längen. Das Homey Zigbee und ich, werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Das ändert sich vielleicht, wenn mal ein neuer Homey kommt und annähernd an meine jetzige Lösung anknüpfen kann.

Danke… Ich werde auch nicht mehr warm mit dem homey zigbee… :cry: Ich komme ja von Homee, und es ist schon erstaunlich wie viel besser das zigbee ganz früher mit hue und dann mit homee war. Ich rüste gerade alles auf Shelly (Dank dir @Undertaker übrigens) bin hochzufrieden. bis auf die Messung im. anderen Threat.

Den ZigBee Kanalwechsel will Homey im dev backend nicht akzeptieren. Will ich ich aber noch machen. Hab mein WLAN-Kanal woanders hingelegt. Die Osram plugs haben mir nicht so geholfen, davon habe ich recht viele. Ich hab auch recht lange Routen, aber Homey hat keine grosse Lust, über die recht gut positionierten Plugs zu gehen.

Ist das hier noch ein guter Tipp? Oder wie hast du es jetzt gelöst?

1 Like

Das ist immer noch ein guter Tipp. Läuft bei mir immer noch.
Homey hat mich durch das schlechte Zigbee erst in die Arme des Conbee 2 Sticks getrieben. Nachdem bekannt wurde, dass der Entwickler der Conbee 2 App, nicht mehr weiter entwickelt, habe ich mich intensiver mit Home Assistant befasst und mittlerweile fast mein komplettes Zigbee dort hin umgezogen. Stück für Stück sind auch andere Geräte abgewandert. Es ist zwar schwieriger einzurichten, aber wenn es läuft, dann läuft es einfach. Athom muss schon einiges tun, damit ich wieder bereit bin, mich mit Homeys Zigbee zu befassen.

**Hot oder Schrott **

Aqara Wassersensor

Nachdem ich vor ein paar Tagen einen Schlauch unter der Spüle austauschen musste, wollte ich gleich die Batterie meines Neo Coolcam Feuchtigkeitssensors wechseln. Ich musste leider feststellen, dass zwar das Sensorkabel noch da war, aber der eigentliche Sensor nicht. Vermutlich hatte das Klebeband nachgegeben und der Sensor ist in den Mülleimer gefallen und entsorgt worden.
Da die Preise für den Neo im Moment völlig schwachsinnig sind, bin ich auf den Aqara ausgewichen, der bei großen A für € 16.- zu bekommen ist.
Der Aqara hat allerdings keine Sirene, was hinter der Spüle auch wenig Sinn macht. Da aber Homey die Steuerung übernimmt, gibt es sehr viele Möglichkeiten, wie der Sensor sich bemerkbar machen kann. Der Aqara wird mit IP 67 beworben, was mich zum Härtetest herausgefordert hat. IP 67 soll einem vollständigen Untertauchen (1 Meter Wassertiefe für max. 30 Minuten) widerstehen. Also hab ich ihn ins Aquarium geschmissen und natürlich vergessen. Als es mir wieder eingefallen ist, war der halbe Tag rum, aber der Aqara hatte keinen Schaden genommen.
Sehr gut !
Das prädestiniert den Sensor auch im Aussenbereich als Regenmelder zu verwenden. Auf eine leicht schräge Fläche angebracht, reagiert er bei genug Feuchtigkeit und kann so schlimmeres verhindern.
Ich bin rundum zufrieden mit dem Produkt. Mit ein bisschen Geschick, lässt sich sogar ein Kabel einlöten und das Teil als Binärsensor verwenden. Wer das Loch für das Kabel mit etwas Silikon abdichtet, gewinnt sogar IP 67 zurück .Hierbei ist es sogar von Vorteil, dass der Sensor keine Sirene hat und keinen Krach schlägt. Ich habe jetzt einfach das alte Sensorkabel des Neo Coolcam am Aqara angebracht und habe so 1:1 meinen alten Sensor, aber für die Hälfte der aktuellen Preises eines Neos.

**HOT **

PS: Mit einem Conbee 2 Stick funktioniert der Sensor auch. Er wird von Homey und HA gleichzeitig erkannt.

1 Like

Wenn ich mich richtig erinnere, kann man die Metallfüßchen lockerschrauben und dort Kabeladern festmachen, sozusagen als Verlängerung. Dami kann man den Sensor ganz einfach zu einem Flächensensor machen.
Von mir auch ein TOP.

Der Angebotspreis bei Am… hat mich auch verleidet, Nachschub zu holen.

1 Like

Hallo,

Testergebnis zu dem Zigbee Repeater Router / Erweiterungsstick, etwa 18 Euro:

Funktioniert schon am Homey, macht auch was er soll, und das ist schon einmal ganz gut! Aber jetzt kommt das ABER:

Eine Antenne auf der hohen ZigBee Frequenz bringt nur was, wenn sie im Gerät vernünftig abgeschirmt ist (und by the way ein sog. Gegengewicht in Form eines größeren metallischen Körpers hat). NUR DARAUF sind diese Ansteckantennen abgestimmt. Antennenabstimmungen sind extrem empfindlich, einfach nur was dranschrauben reicht nicht.

Diese Vorraussetzungen sind grundsätzlich bei solchen Sticks kritisch zu sehen, er könnte also viel mehr Reichweite haben, wenn er (wie andere Sticks auch) in diesem Bezug nicht einfach nur stumpf zusammengelötet worden wäre.

Im Ergebnis hat er einen ordentlichen Empfang, hat aber im Test nicht besser abgeschnitten im Vergleich zu einer Osram-Steckdose (10 Euro) bzw. Ledvance (mehr geld, gleiches Produkt) an selber Stelle.

Den Stick gibts im Netz auch ohne die richtige Firmware für 3 Euro, dann muss man selber flashen, will man sich das sparen finde ich das Angebot Amazon gut, aber würde jederzeit eine 10 Euro Osram Steckdose vorziehen. Billiger und man hat dann ne (hässliche) Schaltsteckdose mehr.

image

ACHTUNG: Das wichtigste für ein gutes Zigbee Netzwerk bei Homey

  • Auf den ersten 15 Plätzen sollten die stromgebundenen Geräten in Reichweite Homey sein, nur diese werden als Repeater genutzt! Homey funktioniert dann besser, habs ausprobiert und mein Netzwerk resetet, was etwas Arbeit war. Hat sich aber gelohnt.
  • was auch geht (nachträglich!), ist, eines der Devices auf Platz 1-15 löschen wenn es als repeater nicht taugt, und dann ein neues stromgebundenes Device an einer cleveren Stelle der Wohnung wieder anlernen, der freigegebene Platz wird dann nämlich als Repeater genutzt, auch wenn er weiter hinten in der Nummerierung ist.
  • Der beste Kanal ist 15, da er statistisch am wenigsten Interferenzen mit WLAN hat. Leider ist es keinm Default bei Homey, muss man hier einstellen, was das Netzwerk teilweise killen kann. Am besten man baut alles neu auf Homey Developer Tools
  • Zigbee devices mindestens 2 Meter weg von einem Wlan ist auch recht wichtig!
1 Like

Du hast bei solchen Sticks durch den Antennenanschluss aber die Möglichkeit, ohne Lötarbeiten durch einen passenden Booster, die Leistung fast ins Unendliche zu steigern. Ich habe da früher mal Tests mit einem Tradfri Repeater gemacht. Es war beeindruckend, was da möglich war. Allerdings ist so eine Modifikation nicht legal.

Nun … das hängt nur von Ihrem WLAN-Kanal ab (und dem von Nachbarn). Prüfen und wählen Sie immer eine leise Frequenz.

Leider ist das etwas knifflig, da ja im Homey Zigbee Kanal später im laufenden Betrieb nicht ohne Probleme gewechselt werden kann. Wenn im Laufe der Zeit WLAN-Netze dazukommen hat man dann den Salat, weil dann eh alles zu ist.

Das bedeutet: Man nimmt von Anfang an einen Kanal, der rein mathematisch von grundsätzlich allen WLAN-Trägerfrequenzen am weitesten weg. Und das ist nur 15. Die Grafik ist etwas ungenau, da das gelbe in der Praxis in den Zigbee 20 reinreicht.

Das hat ein bisschen etwas damit zu tun, wie WLAN seine Netze spannt. Manche Freuqenzen werden statistisch häufiger genutzt als andere, daher entstehen für Zig-Bee Kanäle Vor- und Nachteile. Alles zusammen kommt man bei 15 raus – und das ist selbst dann nicht tragisch, wenn das Zigbee des Nachbarn auch auf 15 sendet.

Ich meinte den WLAN-Kanal der möglichen Nachbarn, nicht Zigbee. :wink:

Es geht Ihnen also gut, wenn Ihr WLAN auf Kanal 3 ist, die Nachbarn auf 4 und Zigbee auf 15?
Ich meine immer noch, es ist eine Frage des Messens und Einstellens. Der Zigbee-Kanal von Homey kann ohne Reset geändert werden, die Frage ist nur, welche Geräte neu gekoppelt werden sollen und welche nicht :see_no_evil:

Ich frage mich auch, wissen Sie, warum Homey und Hue den Standardkanal auf 11 und nicht auf 15 haben?

In der Praxis kommt genau das nur vor, wenn alle anderen Frequenzen mit starken WLANs ebenfalls dicht sind. Und dann ist es natürlich wurscht, auf welchem Kanal das Zigbee ist. Aber bis das passiert, ist 15 statistisch besser als die anderen. Genau deshalb funktioniert der Trick ganz gut.

Hue wählt nur 11, wenn es dort im Augenblick der Einrichtung kein Problem gibt. Das ist ja das blöde. Und Homey macht es ganz offenkundig auch nicht cleverer.

Du hast völlig recht. Der Anschluss an die beiden Metallfüße funktioniert problemlos. Er kann ohne Öffnen und Lötarbeiten zum Flächensensor oder Binärsensor umgebaut werden. Ich hab eben nochmal 10 Stück auf Vorrat bestellt. Für € 16.‐ das Stück, geht es fast nicht billiger.