Fragen an Erfahre | von einem Anfänger/Noobie

Hallo Ihr Lieben,

ich hatte das Glück den (ja ich weiß untermotorisierten) normalen Homey bei EbayKleinanzeigen neu und OVP für 60€ zu schießen. Da konnte ich irgendwie nicht nein sagen :wink:

Aufgebaut ist er, 6 Hue Leuchten habe ich eingebunden und Google Wanzen habe ich auch 6 Stück drin. :smiley:

Ich war echt überrascht von der Software, hammer umgesetzt aber ich bin da auch wirklich nicht verwöhnt, komme vom Broadlink RM Pro / Sonoff RF Hub.

Jetzt zu meinem Anliegen/Fragen:

Bisher habe ich immer 433Hhz Sensoren für die Fenster benutzt, will jetzt aber auf Zigbee umsteigen, könnt ihr welche empfehlen? Hatte an Aqara gedacht, gibts da Meinungen/ Erfahrungen?
Will Homey als Alarmanlage nutzen, ich weiß, es ersetzt keine richtige, aber besser als nichts!

Zudem schaffe ich es auch nicht die billigen Baumarkt 433MHZ Steckdosen einzubinden. Weder mit Smartwares noch mit dieser andern Klickapp. :smiley: Die Billigen vom Action Markt gehen!

Was will ich noch machen?

  • Wetterstation einbinden (Kaufempfehlung - soll nicht Schweineteuer sein!)

  • Wäre geil wenn mich Homey optisch/akustisch oder per Push Benachrichtigung sendet, wenn morgen die Müllabfuhr kommt. Sprich aus einem Kalender - habt ihr da Ideen für die Umsetzung?

Sonst bin ich gerne für Ideen offen! Bin echt noch Noobie auf dem gebiet, habe allerdings gehört die Community soll hier klasse sein!

Viele Grüße
Tom

Hi Tom,
Ich selbst verwende die Neo Coolcam Fenster Sensoren. Die sind zwar Zwave aber günstig und sehr zuverlässig und batteriesparend.

Es ist tatsächlich möglich, dass manche 433 Mhz Plugs nicht gehen. Das wäre aber die Möglichkeit, Zwave und/oder Zigbee Plugs zu kaufen, um dein Mesh zu erweitern und die Verbindung zu den anderen Komponenten sicher zu stellen. Du kannst ja mal ein Foto der nicht funktionieren Plugs von Vorder- und Rückseite einstellen, vielleicht fällt mir was ein.

Als Wetterstation verwende ich persönlich Netatmo. Du kannst je nach Bedarf, weitere Komponenten wie Innenmodule, Wind- und Regenmesser dazu kaufen.

Das mit der Müllabfuhr ist leicht umzusetzen. Lade dir diese App

Mit dieser App kannst du deinen Kalender verknüpfen und deine Termine werden von Homey als Auslöser benutzt.

PS: 60 Euro für einen Homey war ein echtes Schnäppchen!

Hi,

ich verwende Aqara-Fenstersensoren (ZigBee). Die sind klein, günstig und batterieschonend (und verwenden günstige Knopfzellen).

Eine Wetterstation verwende ich nicht. Ich verwende stattdessen einfach Aqara-Temperatursensoren (je einen für Nord/Süd) an einer offenen (Luftzirkulation, nicht direkt an Hauswand) aber dennoch geschützter Stelle (etwas Regengeschützt, keine direkte Sonne auf dem Gehäuse). Das funktioniert prima für Temperatur, Luftfeuchte, Druck. Wenn das genügt, wäre das eine Alternative für den Anfang.

Als “Alarmanlage” verwende ich die App “Heimdall”.

Du kannst die Überwachung in der App aktivieren/deaktivieren oder per Flow (z.B. über Anwesenheit gesteuert).
In Heimdall kann man die verfügbaren Sensoren aktivieren. Diese werden bei Aktivierter Überwachung geprüft. Löst ein Fenstersensor oder Bewegungsmelder (auch über die angebundene Hue-Bridge) aus, kannst du dir eine Push-Info schicken lassen (oder weitere Aktionen per Flow starten, z.B. Licht an).
Alternativ kannst du aber auch jeden Sensor einzeln per Flow steuern. Die App nimmt dir aber fast alles ab (bis auf die Aktivierung/Deaktivierung, die du ggf. per Flow machen kannst).

Soweit zu deinen Fragen. Jetzt aber erst mal viel Spaß beim Einrichten :slight_smile:

Ich habe auch eine Netatmo Wetterstation und bin insgesamt sehr zufrieden damit. Einziger Nachteil: Die Wetterdaten werden nur alle 10 Minuten übertragen.

Im App Store ist eine App für diverse 433 MHz Wetterstation erhältlich, welche vermutlich günstiger sind als die Netatmo. Worauf man aber bei 433 MHz Wetterstation achten muss, z.B. max. Abstand zum Homey, kann ich nicht sagen.

Ich bin auch zufriedener Besitzer von der Netatmo Wetterstation. Habe diese sogar zweimal, da ich mehr als vier Zimmer in meinem Haus habe und die Station nur drei zusätzliche Innenmodule erlaubt :wink:

An einer habe ich noch den Regen- und den Windsensor.
Die 10 Min Abstand bei den Wetterdatenübertragungen sind bei den Temperaturdaten eigentlich kein wirklich großer Nachteil.
Beim Regen oder Windsensor kann es ärgerlich sein, wenn man da nicht sofort die Daten bekommt. Falls man hier z.B. eine Markise einfahren will.

Ansonsten würde mich persönlich noch das hier reizen:

Da kannst u.a. auch die Netatmo mit verbinden. Und auch noch einige andere Wetterstationen.

Hallo Undertaker,

danke für deine Antwort! Deinen Namen liest man ja hier im Forum öfter! Bin echt begeistern von der Community bis jetzt! Sie muss nur noch wachsen! :slight_smile:

Ja für 60€ kann man denke nichts falsch machen, und wenn ich merke das der Arebitsspeicher nicht ausreicht verkaufe ich ihn und hole mir den Pro!

Habe mir jetzt gestern zum Test einen Neo Coolcam Fenster Sensor und einen Aqrara Sensor gekauft. Will mal schauen was sich bei mir am besten verbauen lässt. Wird bei mir ein teurer Spaß :smiley: Flügelfenster = pro Fenster 2 Sensoren :frowning:

Danke für den Hinweis mit der Kalender App, die schaue ich mir mal an. Bei Fragen komme ich auf dich zu :slight_smile:

Gibt es sonst noch irgendwelche “Must-Have” Apps die du empfehlen kannst?

Liebe Grüße
Tom

Hallo Ronny,

danke für die Antwort! Werde mir HeimDall dann mal anschauen. Warte jetzt auf Lieferung der Sensoren.

Vielen Dank!

Liebe Grüße
Tom

Danke für deine Antwort.

Die App hatte ich auch gesehen.

Das heißt hier kann ich die Daten aus einer Normalen z.B. Lidl Wetterstation (steht in der App gelistet) abfragen? Das wäre ja eigentlich Hammer, die gibts ja schon für 20 Euro hinterher geschmissen.

Jein,
du plazierst die Dinger so wie ich und besorgst dir starke Neodym Magnete, die den Spalt der Flügel überbrücken. Mit Doppelklebeband dran gepappt und 50% Kosten gespart.

Must have Apps gibt es viele. Am einfachsten ist es deine Vorhaben zu beschreiben, dann bekommst du Feedback.

Ich hab ne alte 433 Mhz Wetterstation, die ich mal der Wireless Weather betrieben habe.
Was dabei zu bedenken ist, 433 Mhz hat meist eine maximale Reichweite von 10 Metern um Homey. Das mag bei Schaltern und Plugs noch ausreichen, aber wenn du nach draußen willst, kann das unter Umständen knapp werden.
433 Mhz mesht auch leider nicht, da macht nur der Versuch klug.

Wenn die Lidl Wetterstation eines der genannten Protokolle unterstützt (nicht nur 433 MHz!), dann sollte sie funktionieren (ohne Gewähr, da ich selber keine im Einsatz habe).

Uwe hat meine Befürchtung mit der Reichweite ja schon aus eigener Erfahrung berichtet.
@Undertaker, dürfen die Sensoren nur max. 10 Meter entfernt sein, oder die Zentral?

Die Entfernung zwischen Sensor und Homey sollte nicht mehr als 10 Meter sein. 433 Mhz ist eine Bitch. Manchmal genügt, Homey ein paar cm zu verschieben und du hast Empfang. Das eigentlich gemeine ist, dass nicht repeatet wird. Wenn es nicht geht hilft nur Sensor näher an Homey oder umgekehrt. Übrigens, um die Ecke und durch Glas mag 433 Mhz gar nicht.

Das ist natürlich eine richtig geile Idee, werde ich so machen, dann muss ich allerdings meiner Freundin beibringen immer nur ein Fenster anzukippen, Sonst zeigt Sensor ja zu an weil Magnet geschlossen. :smiley: Aber das bekomme ich sicher hin!

Also habe mir jetzt die Netatmo Wetterstation bestellt. Lieber einmal mehr ausgeben als 2 mal billig einkaufen.

Bin jetzt noch am überlegen ob ich die Lidl Bewegungssensoren oder die von Aqara bestelle. Die von Hue sind mir ehrlich gesagt echt zu teuer.

2 Fragen habe ich noch:

  1. Bekommt man irgendiwe die Geräte von der Mi - Home App eingebunden? z.B. meinen Roborock und meine 2 Überwachungskameras?
  2. Gibts denn jetzt sowas wie ein Dashboard? Will mir ein Tablett für die Gesamtsteuerung an die Wand hängen. Hatte was von Homeydash gelesen. Benutzt ihr das?

Danke schonmal!

Ich habe den Post nochmals schnell quergelesen und habe von 6 Philips Hue Lampen gelesen. Diese hast Du vermutlich an der Hue Bridge, oder?
Wenn Du jetzt Dein Smarthome mit Zigbee Sensoren erweitern möchtest, dann brauchst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit zusätzlich Zigbee Repeater, also strombetriebene Zigbee Geräte (Lampen, Zwischensteckdosen, Schalter). Ansonsten wird es vermutlich passieren, dass nicht alle Sensoren aufgrund der Entfernung und möglichen Störquellen eine Verbindung zum Homey herstellen können. Außerdem kann man maximal 20 Zigbee-Geräte direkt mit Homey verbinden, mehr nicht.
Zigbee ist ein System, welches ein sog. Mesh benötigt (Z-Wave übrigens auch). Über dieses Mesh werden dann auch weitere Geräte verbunden, die Anzahl von 20 vervielfacht sich also.

Eine andere Möglichkeit wäre die Hue-Lampen direkt mit Homey zu verbinden, dann hast Du schon mal 6 Repeater was eventuell ausreichend ist. Dies hat allerdings andere Nachteile.

Was das Dashboard betrifft. Kurz vor Weihnachten wurde Homey WebApp vorgestellt. Das ist momentan vermutlich die einzige vernünftige Wahl, wenn man nicht noch zusätzlich andere Systeme wie Home Assistant oder Ähnliches z.B. auf einem RaspberryPi betreiben möchte.

1 Like

Ne, benutze ich nicht. Wenn du was geiles willst und noch einen Rasperry Pi rumliegen hast, kannst du über Home Assistant viel machen.
Hier eine Demo:

[quote=“Smart_Tommy, post:13, topic:40037”]
Bekommt man irgendiwe die Geräte von der Mi - Home App eingebunden? z.B. meinen Roborock und meine 2 Überwachungskameras?

Da kenn ich mich nicht aus. Vielleicht hilft diese App weiter.

Homey ist nicht als Kamera Server gedacht. Er kann höchstens Standbilder darstellen.

Home Assistant ist natürlich der Hammer, genau sowas suche ich eigentlich.

Hatte wie gesagt vor dem Schnapper Homey auch über eine Lösung via Rasperry Pi nachgedacht. Aber das war mir dann doch zu kompliziert auf den ersten Blick.

Wie sieht denn das aus, wenn ich jetzt diverse Geräte im Homey eingebunden habe, kann ich dann vom R. Pi auf die Daten vom Homey zugreifen, Quasi das Pi nur als Ergänzung für ein geiles Dashboard benutzen? Oder muss ich dann zusätzlich ein Zigbee Stick und 433mhz Stick kaufen und auf den Homey verzichten?

Kurzer zwischenstand, bin gerade mal auf Ebay Kleinanzeigen gegangen und habe bei mir ums
Eck einen Aqara Fesnter Sensor + einen Wireless Switch gekauft für 7 Euro beide neu :smiley: …ich muss ehrlich sagen die Dinger sind ja der hammer, so einen Mini Fenstersensor habe ich echt nicht erwartet + zusätzlich die gute Nachricht das der Magnetkontakt sogar ohne Zusatzmagnet auskommt!

Werde mir mal die Homey Webapp und Homeydash angucken, habt ihr auch ein Tablett an der Wand für die Steuerung? Und wenn ja welches?

Danke schonmal für die Antworten & ich hoffe ich nerve euch nicht!

VG
Tom

Wenn du die Hue Bridge weiterhin nutzen willst, solltest du schon die Hue BM’s nehmen. Die anderen lassen sich da glaube ich nicht anlernen (Hue Bridge), sondern nur am Homey. Wie @fantross schon sagte, müsstest du die Hue Lampen dann am Homey anlernen, damit du auch ein gutes Zigbee-Mesh hast.

Was ich aber an den Hue BM’s richtig gut finde, dass ich diese über Homey deaktivieren kann. Das geht mit dem Ikea und Aqara BM’s leider nicht.

Finde das ist echt ein Vorteil. Wir haben den Flur mit Hue BM’s ausgestattet. Da wir zwei Katzen haben, lösen die dann immer den Bewegungsalarm aus und alles ist erleuchtet. Wenn meine Frau und ich nun schlafen, deaktiviert Homey die beiden Hue BM’s im Flur und das Licht bleibt aus. Steht einer von uns beiden auf, werden sie wieder aktiviert.
Mache das in Kombination mit den Withings Schlafsensoren.

Ich weiß, könnten auch die Tür zu machen, aber dann haben wir ein Katzengejammer :wink:

Du kannst ohne jegliches Zusatzgerät auf alle Homey Geräte zugreifen.
Das MQTT Protokoll machts möglich.

…und das Ganze geht auch rückwärts. Du kannst in Home Assistant nicht mit Homey kompatible Geräte einlernen, die dann trotzdem in Homey zur Verfügung stehen.

@chanlee - Danke für deine Antwort. Ich werde um mein Zigbee Mesh zu erweitern Zigbee Plugs nehmen, weiß noch nicht welche da schaue ich später mal genau.

Zum Thema Bewegungsmelder ja ich denke für wichtige Räume werde ich dann zu denen von Hue greifen, Abstellkammer oder Gartenhaus werde ich da mit einfachen ausstatten eventuell auch Aqara, die fensterkontakte haben mich echt überzeugt, mega klein und wertig, nur der Batterie Status wird mir nicht angezeigt.

@Undertaker

Das ist ja richtig geil, ich werde mir mal einen Pi zulegen und damit beschäftigen, das was du da hast ist ja ein Imperium! Du lebst ja Smart Home. - Was passiert jetzt zum Beispiel wenn du in der Homey App auf “Deutschland Coronavius erkrankte oder drucker Toner Yellow” klickst?

Dein Computerzimmer ist ja besser gesichert als Fort Knox :smiley:

Wenn du mit Home Assistant oder MQTT nicht klar kommst, melde dich.
Wenn ich auf Corona tippe, werden mir die aktuellen Infektionszahlen/Tote für Deutschland angezeigt. Bei den Tonern wird der aktuelle Füllstand der Kartusche angezeigt.
Ich benutze das als Auslöser für Flows. Wenn z.B. der Füllstand unter 10% fällt, sendet Homey eine Push.
Die Corona Anzeige wird an LaMetric Time weitergeleitet und zweistündlich angezeigt. Wir können dann gut sehen, wie schlimm es im Moment ist.

Fort Knox ? Ich glaub da gibt es Schlimmere wie mich. Du wirst dem Suchtfaktor Homey auch bald zum Opfer fallen :joy::joy::joy:

1 Like