LG hat Athom gekauft

Mit diesen Listen bist du gut geschützt.

https://adguardteam.github.io/HostlistsRegistry/assets/filter_1.txt
https://raw.githubusercontent.com/StevenBlack/hosts/master/hosts
https://adguardteam.github.io/HostlistsRegistry/assets/filter_33.txt

Kann ich diese Listen einfach in der gesperrte Seite bei der Fritzbox eintragen?

Nein, das glaube ich nicht. Ich kenn mich da aber bei der Fritzbox nicht aus.
Normalerweise brauchst du einen laufenden Hardware AD-Blocker wie Eblocker, Pi-Hole oder Ad Guard. Die laufen auf einem Raspberry Pi und Filtern den Netzwerkverkehr anhand dieser Listen aus.
Benutzt du Home Assistant ? Da gibt es als Add-on Adguard Home, der den Job erledigen kann und auch kompatibel mit den verlinkten Filterlisten ist.

1 Like

Noch nicht, aber Ende der Woche wenn der Raspi da ist.

Wenn ihr ein NAS mit Docker habt, dann kann AdGuard auch als Container laufen.

1 Like

Falls jemand eine Unifi Dream Machine (UDM) besitzt, dann geht es noch einfacher, denn die hat den AD Blocker schon integriert.

Oh Mann ist das traurig, mit dem Verkauf! Ich hatte mich gerade an das Homey gewöhnt! Der Umstand, dass Athom kein global Player war, war auch ein Grund das Gerät zu kaufen. Ebenso die vielen Apps, die von den Nutzern entwickelt wurden, das wird nun wohl vorbei sein. Schade !!! Ein bischen fühle ich mich verraten! Da werden wohl auch einige Forenmitglieder abspringen, die bisher immer großartige Hilfe geleistet haben. Wer will schon einen Großkonzern kostenlos unterstützen.
VlG.Hagen