Lampen von INNR. Wer hat Erfahrungen?

Klar, dafür benötigt man die Bridge… :man_facepalming:t3:

Wäre aber auch nicht unbedingt tragisch, wenn es nicht funktionieren würde. Würde halt bedeuten, dass man ein paar Karten mehr zum einstellen hat.

Ich hab einen Innr Strip hinter dem Kopfteil am Bett, bislang ohne Probleme.
Läuft über die Hue Bridge.

Übergänge hab ich dort allerdings nicht, ist nur Licht an/aus in verschiedenen Farben.

1 Like

Habe mir 2 innr Vintage Filament Edison Bulbs (RF 264) zugelegt.
Kopplung mit Homey lief einwandfrei, allerdings lassen sich die Lampen weder über das Device-Icon noch über Flows steuern. Ein-/Ausschalten und Dimmen funktioniert also nicht. Habe bereits den Programmierer informiert.

Ich habe die Innr Gartenspots bestellt. Mal schauen, wie die sich an der HueBridge machen.

Eine Frage zu den E27-Lampen. Behalten die den letzten Zustand bei, wenn der Strom abgeschaltet wird Terrassenlicht mit Innenschalter)? Bei Hue muss man das in der App einstellen, die PaulNeuhaus-Lampen gehen von selbst auf den letzten Stand. Wie reagieren die Innr?

Habe ich im Einsatz, aber direkt am Homey. Warum? Siehe Link.

Wenn die direkt mit Homey verbunden sind, nein. Ob diese Option über die Hue-Bridge einstellbar ist, kann ich nicht sagen, habe ich nicht ausprobiert.

Stimmt, hatte ich gelesen. Na dann hoffe ich mal das beste, dass es bei mir anders ist :slight_smile:

Das mit dem letzten Status ist ärgerlich. Das ist schon nötig für per Schalter geschaltete Lampen. Dann wird es wohl doch wieder Hue werden…

Sämtliche smarten Lampen, egal ob Z-Wave oder Zigbee (bei Wifi bin ich mir nicht sicher), sind eigentlich nicht dafür gedacht diese per “Hardwareschalter” stromlos/aus zu schalten, weil:

  1. keine Kommunikation mehr mit dem Gateway/mit der Bridge stattfinden kann.
  2. die Repeaterfunktion dadurch ausgeschaltet wird.
    Jedesmal wenn eine Lampe stromlos geschaltet wird, muss das Mesh neu aufgebaut bzw. angepasst werden. Dadurch kann es vorkommen, dass Geräte/Lampen, die vorher über diese Lampe repeatet wurden, (kurzfristig) nicht zu erreichen sind bzw. Probleme machen können.

Deshalb gibt es ja die ganzen Schalter, Dimmer, Friends of Hue Schalter etc. welche batteriebetrieben sind.

Aus den genannten Gründen habe ich meine Hauptbeleuchtung mittels Z-Wave Aktoren ausgestattet. Die “Stimmungslampen” sind von Hue bzw. innr und werden hauptsächlich über Flows geschaltet und nie stromlos gemacht.

Ich habe zwei Innr Lightstripes und alle Möglichkeiten des Anlernens durch.
Bis zur Firmware 5.0, waren sie direkt an Homey angemeldet. Ich stellte dann fest, dass der sanfte Farbwechsel in der App nicht mehr funktioniert hat.
Also Umzug auf die Hue Bridge. Das ging leider nicht gut. Beim Wechsel der Farben bekam ich öfters einen Timeout.
Anschließend Umzug auf den Conbee 2. Funktioniert jetzt problemlos.
Genauso ist es mir mit zwei Tint Müller Licht RGBW Kerzen Birnen gegangen. Nur der Conbee schaltet völlig fehlerfrei.

Was meinst Du mit

Nenn mal ein paar Parameter (Farbe, Wechsel von/bis in x s), dann werde ich das mal nachstellen. Allerdings habe ich die Outdoor Spots und nicht die Strips.
Gestern innerhalb von 10 Minuten von 100 % auf 0 % runter gedimmt, ging problemlos.

Die Timeouts bis hin zum völligen Crash zwischen Homey und Hue-Bridge (rote Ausrufezeichen) hatte ich auch.

Dimmen ist kein Problem. Ich mach das schon ewig mit der Chronograph App. In der Innr App war früher bei den Einstellung die Option Übergang von Farben. Die Option fehlt jetzt.

Dimmer kannst Du auch mit den Aktionen der innr App, da brauchst Du die Chronograph App nicht zwingend zu.

Die Option „Farbübergänge“ kenne ich nicht. Weißt Du warum das entfernt wurde? Ansonsten schreibe ich den Programmierer mal an.

Ja, weiß ich, aber ich habe spezielle Dim Flows, da werden alle Lampen gleichzeitig gedimmt.

Nein, keine Ahnung

Hinter „Übergangswert“ steckt ein fester Dimmwert, z.B. 0.4?
Oder änderst Du den Übergangswert mit weiteren Flows? Z.B. je nach Uhrzeit oder Sonnenstand?

Ja, in meinem Fall verschiedene Steuer Flows je nach Uhrzeit z.B. Übergandswert von 0 bis 0,8 oder auch zurück dimmen von 0,8 bis 0.
Funktioniert prächtig, alle Lampen dimmen synchron.

1 Like

Die innr-Gartenspots laufen nun schone eine Weile an der Hue-Bridge. Einschalten zum Sonnenuntergang mit Einblenden, Ausschalten zu bestimmter Uhrzeit mit Ausblenden. Läuft bisher ohne Probleme.
Der Empfang scheint schlechter zu sein als bei Hue-Lampen. Könnte aber auch an den Scheiben (bedampft) liegen - wobei die aqara-Sensoren damit auch keine Probleme haben.

Die innr-Spots können sogar Color-Ambiance. Osram kann das nicht.
D.h. die Lampen können die farbigen LEDs mit den weißen kombinieren und damit auch helle Farbtöne (Pastell bis leicht gefärbtes Weiß) darstellen - wie die HueGo oder Stripes. Preiswerte Konkurrenzprodukte wie Osram können nur Weiß ODER Farbe, aber nicht kombiniert.

Ich bin zufrieden - bis jetzt :grin:

1 Like

Ich bin bis jetzt auch sehr zufrieden. Was die Reichweite betrifft kann ich definitiv nicht meckern. Funktioniert durch 2-3 Wände, bei einer geschätzten Entfernung von 12-15 Metern zu Homey, also ohne Hue-Bridge. Außerdem liegt das Netz-/Empfangsteil auf dem Terrassenboden unterhalb von 2 cm dicken Fliesen (Stelzlager).

Tach zusammen!
Da hänge ich mich mal dran. Ich habe einen dreier Satz innr-Spots direkt (mangels Bridge) an Homey angeschlossen. Lief anfänglich perfekt. Ich leuchte damit im Garten in ein paar Büsche und lasse die Farben regelmäßig wechseln. Dann war ich im Urlaub und alles war aus. Nach der Rückkehr ging es wieder aber sie ließen sich plötzlich nicht mehr ausschalten. Also Stecker raus, gewartet, rein - keine Änderung. Ich habe das Theater mit Zigbee mitbekommen, habe selbst (dummerweise) die experimentelle Firmware installiert. Daher habe ich erst mal abgewartet. Heute den Stecker wieder rein und es geht wieder - ABER kein Rot mehr. Es werden von allen Spots die selben Farben dargestellt - bis auf rot und alles was damit gemischt wird. Also lila ist nur blau, orange ist gelb etc.
Kann das auch an der aktuellen Zigbee Problematik liegen oder ist mglw. das Steuergerät defekt? An den Leuchten kann es ja wohl nicht liegen, denn es werden ja nicht drei Spots gleichzeitig kaputt gehen.
Bin für jeden Tipp dankbar…
Mit nettem Gruss
Rüdiger

Hi Rüdiger,

Ich lehn mich mal aus dem Fenster und behaupte es liegt an Homey.
Meine Innr Lightstripes waren vor der Experimental Software über die Homey App angemeldet und haben problemlos funktioniert. Nach dem Update begannen sie zu spinnen.
Über die Hue Bridge angemeldet, weigerten sie sich die Farben zu wechseln.
Also am Conbee Stick angemeldet und alles hat wieder funktioniert.

Ich hab jetzt noch nicht die beta App probiert. Vielleicht löst sie deine Probleme:

Danke für deine Antwort. Leider hat die Installation der genannte Version nichts gebracht. Kein Rot. Funktioniert ansonsten einwandfrei, sieht nur manchmal etwas merkwürdig aus. Ich warte einfach mal ab, bis sich bei Athom diesbezüglich was tut…

Vielleicht solltest Du parallel das Problem auch in dem entsprechenden Post oder auf GitHub melden, oder direkt den Entwickler Martin Brasse kontaktieren.