Dashboard Erfahrungen -> e-ink vs. android/ios

klingt auch interessant, welche apps setzt du denn so ein?

Da ich ein paar Eve Geräte habe, die Eve App
Und auch die myHome App.

Ganz interessant hört sich auch die neue HomeDash App, aber mit 13,99€ nicht ganz preiswert.

die myhome app kostet auch 13,99eu… die preise sind soweit okay wenn der nutzen gegeben ist.
dachte es wäre einfacher ein dashboard zu finden. :))) aber das wäre ja auch zu schön gewesen. *g

LG

Das geht mit homeydash -> Reihenfolge Favoriten = Reihenfolge auf dem Dashboard

@azid

Benutzt du noch das HomeDash https://www.homedash.app/ ? Gibt es eine direkte Schnittstelle zum Homey. Lese leider dazu nichts auf der Page, das Homey unterstützt wird. Einrichtung relativ einfach?

Homeydash.com !

HomeDash ist eine HomeKit App. Wie z.B. Die Home App von Apple oder Eve oder myHome.
Und ehrlich, jede dieser App würde ich homeydash vorziehen. Zumindest als Apple User.

Hatte nie das HomeDash sondern das Homeydash im Einsatz.

Sieht inzwischen so aus:

Das ganze auf einem iPad mini inkl. An / Aus / Dimmen - je nachdem ob grad wer davor bzw zu Hause ist. Funktioniert wunderbar - immernoch top zufrieden :+1: grosser Mehrwert, finde ich!

Hier ist mein Dashboard, ich bin sehr zufrieden damit.

Erinnert mich an Memory.:grinning::joy:

3 Likes

Also ich hab auch mit Homeydash angefangen… Allerdings wurde mir das mit der Anzahl der Fenstersensoren usw schnell zu unübersichtlich. Da ich eh noch nen Raspberry rumliegen hatte, hab ich mir über Weihnachten mal openhab2.5 installiert und baue mir mit Hilfe der glorreichen MQTT Hub App ein anständiges Dashboard via Habpanel. Sieht aktuell so aus… Bin aber noch nicht all zu weit.

2 Likes

hallo an alle einen schönen Abend. bin Ja neu ihr und blick mich gerade nicht mehr durch , wie ich das hin bekomme mit dem Dashboard könnte mir wer da helfen schaff es einfach nicht mal das ich bei der Seite ( https://homey.ink) bei Punk 2 was muss ich da hochladen ? will das ganze so wie azid machen auf einen I pad danke für die schnelle Antwort und danke
für eure Hilfe

jetzt muss ich auch mal was zum dasboard schreiben…

ich finde es echt schade das es keine anständige Lösung seitens Athom gibt warum gibt es keine richtige web Anwendung für die Visualisierung?

Homey+ ?!
Mit einem weiteren € pro Monat, sind sie dabei! :scream::joy::grinning:

na mal schauen was für die 10€ alles so kommt… warum kann man nicht einfach das Backup auf ein eigenes Medium machen? verstehe den zwang nicht warum es bei Athom liegen muss.

Schau mal hier:

  • www.homey.ink aufrufen und anmelden
  • Token auslesen (Browser-Konsole aufrufen mit Strg+Shift+K)
  • homeysash.com aufrufen (dort sind die Websnwendung gehostet), dann den Token in die URL einfügen
  • Die html/JavaScript-Dateien werden nur in deinem Browser ausgeführt, der Token wird im Browser für die Anmeldung beim Athom-Server verwendet. Die Daten bleiben also innerhalb deines Browsers.

Obacht, Homey.ink und Homeydash ist nicht das Selbe. Homey.ink ist von Athom selbst für e-ink Displays. Homeydash.com ist ein Community Projekt von @DaneedeKruyff und @Rocodamelshekima welche auf Homey.ink aufbaut. Und so gehst du vor fürs Homeydash:

Die einzelnen Schritte für die Einrichtung von Homeydash sind auch hier in Englisch beschrieben. Hier ein deutscher Übersetzungsversuch:

  1. Gehe mit dem Google Chrome auf https://homey.ink/
  2. Logge dich mit deinen Homey Account, oder besser mit einem zuvor separat erstellen Homey Benutzer (Maximal User Berechtigung)ein
    image -> image
  3. Öffne die Chrome Konsole indem du F12 drückst und auf “Console” oben klickst und klicke dort die Web URL Link an:
    image
  4. Ändere nun den Anfang der URL wie folgt:
    von https://app.homey.ink/?theme=web&token= usw…
    zu https://homeydash.com/?theme=ipad&lang=de&token= usw…
    und dürcke Enter
  5. Nun erscheint dein Dashboard auf Homeydash in Deutsch und fürs iPad optimiert. Kopiere nun die URL und öffne diese auf deinem iPad im Safari.
  6. Sobald das Dashboard im Safari angezeigt wird, drücke den Teilen Button und “Zum Home-Bildschirm” Nun hast du ein eigenes Icon fürs Dashboard auf dem Pad ohne lästige Adresszeile
  7. Logge dich mit dem Homeydash User in die normale Homey App ein und setzte deine Favoriten für die Flows und Devices. Diese werden dann im Homeydash angezeigt
  8. Spendiere denen zwei Community Entwickler nen Kaffee bzw ein Amstel Bier fürs Homeydash:
    Danee: https://www.paypal.me/daneedekruyff
    Roco: https://www.paypal.me/rocodamelshe

Falls du das Dashboard bei Annäherung einschalten lassen willst gehen wie folgt vor:

  1. Setze einen schwarzen Hintergrund in dem du auf die Einstellungen im Dashboard gehst und als Hintergrundbild diese URL verwendest: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/4/4b/Black.JPG
  2. Erstelle ein Virtual Device fürs Homeydash mit dieser Anleitung. Damit hast du dann das Homeydash als Device welches Du z.B. per Annährungssensor dimmen kannst.
  3. Lass das iPad nie sperren, sondern schalte es nur mit der Dim Funktion dunkel.
4 Likes

Kurze Frage hierzu: Funktioniert Homeydash auch hochkant* auf einen iPad (mini) oder zerschießt das das Layout?

*meine Platzverhältnisse im Flur-Regal lassen nur maximal Platz für ein iPad Air hochkant.

Funktioniert sogar auf mein Handy hochkant

Kein Problem mit dem Layout auch im Hochformat