Alle 1-2 Wochen Neustart wegen roten Dreiecken bei Zigbee Devices

Hallo,

ich habe seit Wochen folgendes Problem: Alle 1-2 Wochen muss die Homey neu starten, weil alle direkt an die Homey angeschlossenen Zigbee Geräte ein rotes Dreieck, leeres Device-Icon haben und sichnicht steuern lassen. Geräte die über die Hue angeschlossen sind haben kein Problem und sind steuerbar.
Ein Neustart behebt das Problem.
Bin ratlos…

Was ist vor Wochen passiert, als das angefangen hat? FW Update?
Generell würde ich aber als erstes mal das Netzteil (evtl. noch das originale Netzteil?) gegen ein stärkeres Netzteil (mind. 2.1 A) austauschen.

Ich hatte das aucv schon 2 oder 3x. Man merkt es nur, weil die ZigBee Geräte nicht schalten. Bei mir nur die direkt an Homey angemeldeten Geräte. ZigBee anderer Apps funktionieren (teilweise).
Das ging mit einer 7er Firmware los (7.3?). In dem Zug ging es auch los, dass die Aqara-Sensoren immer mal wieder nicht reagierten - jeweils nur einzelne, da half nur ein Neueinbinden.

Wenn das Zigbee-Problem auftritt hatte ich oft einen hohen Speicherverbrauch vom Homey-Core festgestellt. Ich weiß aber nicht, ob das die Ursache oder Auswirkung war.

Wenn Du schon eine v7.3 Firmware installiert hast, könnte es durchaus daran liegen, da die aktuelle Version die v7.2.0 ist… :wink:

Ich habe die v7.2.0 seit dem 25.11. installiert, davor alle -rc’s, und konnte noch keine Zigbee-Probleme feststellen (aktuell 40 Geräte).
Und das Problem mit den Aqara Sensoren ist bereits seit mehreren Wochen/Monaten, also definitiv schon lange vor v7.2.0, ein riesengroßes Thema in der Community. Soweit ich weiß, steht der Aqara App-Entwickler aber schon lange in Kontakt mit Athom aber so richtig scheint sich da nichts zu tun.

Allerdings soll das nicht bedeuten, dass es nicht an der FW liegen kann. Ich gebe hier nur meine Erfahrung wieder.

:grinning_face_with_smiling_eyes:Stimmt dann wars vielleicht die 7.1. Athom hat die letztem Monate ja so einige Releases veröffentlicht

Bei mir spinnen aktuell die Zigbee Devices, angeschlossen an einen Conbee2. Einzelne Lampen und Schalter sind auf einmal nicht erreichbar. Wochenlang funktioniert alles und mit einem mal muss ich einzelne Gerät neu anlernen (Ikea Floalt, Aqara Switch, Hue E27). Hat noch jemand das Problem?

Ich weiß leider nicht mehr genau wann das angefangen hat, kann aber sein nach dem Update auf 7. Ich habe das eigentlich langmütig hingenommen, immer mit der Hoffnung verbunden dass es beim nächsten Update behoben wird. Aber langsam nervt es.
Ich habe auch das Gefühl dass die neueren OSRAM jetzt Ledvance Geräte auch immer mehr Probleme mit der Kugel haben

Wie gesagt, ich würde mal ein anderes Netzteil anschließen.

Schon mal geprüft, ob sich der Zigbee Kanal und der 2,4 GHz WLAN Kanal in die Quere kommen? Hier kann man das überprüfen.
Der 2,4 GHz WLAN Kanal sollte definitiv außerhalb des Zigbee Bereichs liegen und fixiert sein.

Das kann ich alles ausschließen.
Neues Netzteil, feste Wifi-Kanäle, Hue und Homey auf Kanälen jeweils am Ende des Bereichs.
Bis Version 7.x lief alles problemlos. Als die ersten Beschwerden im Forum kamen, lief bei mir auch noch alles. Zu 99% jetzt immer noch. Es gibt nur ab und zu Ausreiser wie:

  • Es steugt mal ein Aqara Fenstersensor aus
  • Homey-internes Zigbee steigt aus, andere Zigbee-Gerätefunktionieren noch.
    Da es nur sporadische Fehler sind und keine generellen, ist die Fehlersuche fast aussichtslos.

Eigentlich meinte ich auch @ChSz. Dass Du „alter Hase“ das alles auf dem Schirm hast, ist mir eigentlich klar.

1 Like

Aus technischen Gründen, nicht überlappendes WLAN mit mehreren APs, kann ich nur die Homey auf einen anderen Kanal umstellen. Ich habe mir das eigentlich schon länger vorgenommen, allerdings sind die Kommentare diesbezüglich in den Foren nicht sehr ermutigend bzw. versprechen Arbeit :frowning: Desweiteren ist mir nicht ganz klar ob die Homey den Kanalwechsel auch nach einem Reboot bzw. Firmwareupdate behält. Ich meine irgendwo gelesen zu haben dass sie dann immer ihren default 11 nimmt.

Kanalwechsel bei Homey wird vermutlich viel Arbeit bedeuten. Bei den meisten funktionieren danach viele Zigbee Geräte nicht und müssen neu angelernt werden. Was wiederum bedeutet, dass die Flows entsprechend repariert werden müssen. Letztlich kommt es natürlich auf die Anzahl der Geräte und Flows an, wieviel Arbeit es ist.
Solltest Du das aber machen wollen, würde ich einen Reset des Zigbee Netzwerks vorschlagen, dann den richtigen Kanal einstellen, dann die Geräte wieder anlernen.
Auch wenn es eigentlich nicht notwendig sein dürfte, aber durch das Zurücksetzen des Zigbee Netzwerks konnten bereits viele User Zigbee Probleme beseitigen.

Dass der Kanal nach einem Reboot oder einem FW Update wechselt stimmt nicht. Ist bei mir nach geschätzten 50 Reboots/FW Updates jedenfalls noch nicht passiert.

Oh Herre, das wird wirklich Arbeit.
Aber was soll’s, werde das für den Frühling einplanen, jetzt draußen die ganze Technik neu anzulernen muss nicht sein :slight_smile:
Vielen Dank für die Hilfe!