Aktoren für Anfänger

Moin zusammen,

Ich hab hier viel mitgelesen aber brauche trotzdem nochmal Hilfe, da mir mittlerweile der Kopf qualmt.

Aktuelle Situation:
Oberste Etage komplett saniert, Kabel gelegt, gegen KNX entschieden weil zu teuer, aber Lust auf „nach und nach smart werden“.

Nachdem ich Homey und seine Flows gefunden habe brauche ich jetzt aber noch ein bisschen Hilfe bzgl. der Schaltungen und Geräte.

Hauptlichter in jedem Zimmer sind Spots die dimmbar sein sollen, per Taster aber auch in Abhängigkeit von Tageszeit. Zusätzlich rgbw streifen auf den Dachbalken für Ambiente. Räume sollen zusätzlich mit Stehlampen oder Akzenten ausgerüstet werden, welche über Hue kommen sollen, daher gilt Hue mit Bridge als gesetzt.

Schalten möchte ich teilweise Grundlicht über Bewegungsmeldern (Flure und Bad) aber Akzente und Szenen über FoH (Busch Jäger Future linear). Streifen in den Kinderzimmern: zusätzlich Farbeinstellungen per Fernbedienung.
Dafür möchte ich das dumme Licht mit Aktoren (muss nicht in die Dose, kann auch in die Zwischendecke vor die Lampen) steuerbar machen. LED streifen mit zigbee(?) Dimmern ebenfalls.

Jetzt stellt sich mir die Frage, welchen Standard soll ich nehmen, welche Aktoren sollen es werden???

Was in Zukunft noch smart werden soll:

  • fensterkontakte um an der Haustür zu erkennen ob noch etwas offen gelassen ist (Kinder…:roll_eyes:)
  • Heizungen
  • Jalousien und Rollos für Szenen, Dämmerung oder Sonneneinstrahlung

Preislich ist mir Funktionalität wichtiger als der aliexpress Schnapper, der mich dann aber Nerven kostet.

Ich hoffe ihr könnt mir behilflich sein und bedanke mich bereits im Voraus!

Hi Benjamin und herzlich willkommen.
Deine Entscheidung für Hue ist goldrichtig. Auch eine oder mehrere Hue Bridges zu verwenden ist eine gute Entscheidung. Du wirst so keine Probleme haben.

Ich bin auch ein Freund der Zuverlässigkeit und kann von meinen Erfahrungen berichten.

  • Als Unterputzschalter verwende ich ausschließlich Shellys. Durch die Anbindung per Wlan, gibt es kein Reichweitenproblem.
  • Bewegungsmelder und Fenstersensoren kommen von Neo Coolcam. Die Bewegungsmelder messen gleichzeitig die Lichtstärke in Lux und die Temperatur.
  • Als outdoor Bewegungsmelder/Licht- und Tempertursensoren arbeiten Hue Outdoor Bewegungsmelder.
  • Als Fernbedienung verwende ich ausschließlich Hue Dimmschalter.
  • Im Moment stelle ich alle Heizungsventile auf den neuen Shelly TRV um.
  • auch die Rolläden werden von Shellys gesteuert.

Es ist jetzt schwierig dir genaue Empfehlungen zu Automationen zu geben. Das ergibt sich, wenn du die ersten Geräte installiert hast. Jeder hier hilft dir, um die passenden Flows zu erstellen.
Es gibt hier viele Vorlieben bei Geräten. Jeder schwört auf eine andere Kombination. Du wirst sicher noch einige Meinungen bekommen.

Hey, danke für deine Antwort!

Verständnisfrage: die Shells sind wlan und werden dann im homey angelernt? Wenn ich dann den foh Schalter drücke, wie ist dann der Signalweg von Schalter zu Shelly zu hue zu Homey? :exploding_head:

Die Shellys verbinden sich direkt mit Homey. Alternativ kannst du sie auch zusätzlich in der Shelly Cloud anmelden und dann auch ohne Homey (Shelly App) schalten.

Danke, was ich meinte war aber, wie ist der signalweg im Flow:
Ich drücke den Friends of hue Schalter, der ist in der Bridge angemeldet und schaltet die Szene. In der Szene steckt dann ein Befehl für homey, welcher dann den shelly schaltet, damit die dumme Lampe angeht?

Ich kriege im Kopf nicht die Verbindung von Szene in hue, wo ja alles in zigbee ist und dem shelly der das Signal zum angehen bekommen soll.

Danke!

Ich hoffe, dass ich dich richtig verstanden habe…

Du drückst den Schalter
Die Hue Bridge sendet den Schaltbefehl am Homey
Homey sendet den Befehl weiter an den Shelly.

Die an der Hue Bridge angemeldeten Geräte erscheinen in Homey, wie wenn sie direkt angemeldet wären.

1 Like

Hallo,

du musst die hue Geräte erst einmal im Homey hinzufügen. Das machst du über die App hue.

Ab jetzt kannst du entweder über den Homey und oder über die Hütte bridge steuern. Die Signale werden immer über die hue gesendet.

Auf dem Homey kannst du so die Welt der hue Schalter mit den Shelly verbinden.

Wenn Taste gedrückt dann hue xy ein und shelly xy ein und shelly xy 50%

Der Homey ist nur das Gateway für beide Welten.

1 Like

Ok, danke euch!
Und die response Time ist auch bei den shellys fix?

Bei mir gibt es weder bei Hue, noch bei Shelly irgendeine Latenz. Die Befehle werden augenblicklich ausgeführt.

Ich habe sogar ein paar alte Osram Surface Deckenleuchten über ein paar Umwege in Homey eingebunden:
Osram
Conbee Stick
Home Assistant
Tuya Bridge
Homey

Undertaker extrem:
Ein Tuya Bewegungsmelder hängt an der Tuya Bridge und ist über Home Assistant in Homey eingebunden. Homey löst den Flow aus und schickt den Befehl zurück an den Home Assistant, an dem die Osram über den Conbee Stick angemeldet ist.
Das Ganze passiert megaschnell und vom Auslösen des Bewegungsmelders bis zum Einschalten der Lampe ist keine merkliche Verzögerung festzustellen.

1 Like

Ok, ich hatte immer Sorge, das durch das viele hin und her der Befehle die Latenz merklich steigen würde und dachte daher, es wäre besser, wenn ich auch zigbee Aktoren nutzen würde. Dann mach ich mich mal mit den shellys vertraut!
Danke euch!

Wollte mal ein Update geben:

Habe vom drücken des FoH Schalters, bis zum angehen der Lichter (shelly) regelmäßig eine Verzögerung von Minimum 2 Sekunden. Das ist doch extrem nervig. Auch dass die Funktionen langes drücken oder mehrfach drücken am Schalter von homey nicht erkannt oder unterstützt werden nervt as F***!
Hätte ich das alles vorher so gewusst, hätte ich mich möglicherweise gegen homey entschieden…

Bin kein Philips Hue Experte und nutze auch nicht die Bridge, aber FoH Schalter werden lt. App-Store nicht von der Homey Hue App unterstützt, deshalb sind auch keine Szenen (über Homey) möglich. Als was werden die FoH Schalter überhaupt in Homey angezeigt? Und welche Triggerkarten (Wenn…) gibt es überhaupt für die FoH Schalter?

Verzögerungen von 2 Sekunden und mehr sind mir eigentlich nur von der Homey-Bridge in Verbindung mit der Hue-Bridge bekannt, da dort die Befehle vollständig über eine Cloud laufen. Aber wie gesagt, bin kein Philips Hue Experte.
Eventuell könnten sich aber die 2,4 GHz-Kanäle (WLAN, Homey, Hue) in die Quere kommen und dadurch Probleme verursachen. Eigentlich äußern sich die Probleme aber eher dahingehend, dass Zigbee-Geräte überhaupt nicht reagieren. Überprüfe trotzdem mal bitte auf dieser Internetseite, ob es ggfs. Probleme geben kann.

Ich vermute auch eine Kollision der Zigbee oder der 2,4 Wlan Kanäle, oder dass die Fritzbox mit ihrem Mesh dazwischen funkt.
Ich kann nur meine Aussage wiederholen. Bei Hue/Hue Bridge, Shelly/Shelly Cloud, Tuya Zigbee/Tuya Cloud, Home Assistant, oder direkt an Homey angemeldeten Komponenten, habe ich vielleicht Verzögerungen, die sich im Milisekunden-Bereich abspielen.
2 Sekunden sind nicht akzeptabel, da muss irgendwo ein Fehler sein.

Also ne FritzBox habe ich nicht, vielleicht das Wlan Mesh von Deco?
Die FoH Schalter werden über die Bridge erkannt und dann per App als Philips Tap am Homey erkannt. Dort gibt es dann nur die Grundfunktionen “Wenn Taste (1-4) gedrückt” . Leider gibt mir das Deco keine Infos über den aktuellen Wifi Kanal, daher kann ich den Test auf der Webseite nicht machen…

Ich befürchte es liegt daran, dass die Schalter an der Hue Bridge sind, daher wie beim Bewegungsmelder die Verzögerung auftritt. Wenn ich einen Shelly über das Wlan (iPhone) anspreche, reagiert er sofort. Auch wenn die FoH das Ikea Verdunkelungsrollo aktivieren soll, gibt es deutliche Verzögerung…

Kannst Du bei den Decos keinen festen 2,4 GHz Kanal zuweisen?

Das ist dann leider genau das Problem. Du kannst Athom mal kontaktieren und fragen, ob sie FoH-Schalter mit in die App aufnehmen. Allerdings befürchte ich, dass die das nicht machen werden.

Bitte lad dir mal die kostenlose App WIFIman runter. Starte sie und geh auf drahtlos und dann auf Wlan Übersicht.
Hier solltest du dein Wlan Netzwerk mit dem eingestellten Kanal finden.

Der Reiter Kanäle zeigt dir das an:

Irgendwie sieht die App bei mir anders aus… ich sehe leider keine Kanäle…

Ok, du benutzt Apple, mein Screenshot war von einem Android-Gerät. @fantross. Dirk, kannst du helfen ?

Kann ich bestätigen, in der iOS WiFiman App werden weder die Frequenzen noch die Kanäle angezeigt.
Mir ist auch keine andere App bekannt, sorry.

:sob::sob: