Homey Community Forum

Unifi Netzwerkgeräte

Ich habe nur Anleitungen gesehen, wie man den Key mit Putty erzeugt und im Controller einträgt. Aber der muss ja sicher auch direkt im USG eingetragen werden.

Mir ist aber noch aufgefallen, dass ich das USG zurückgesetzt, aber nicht im Controller gelöscht habe. Ich werde das später noch testen.
Da merkt man erst, wie abhängig man mittlerweile vom Internet ist. Wenn weder Homoeoffice noch HomeUni noch Netflix läuft gibt’s Ärger :joy:

Das könnte noch ein Problem sein.

Lustigerweise seit Unifi im Haus ist, hab ich kein Ärger mehr mit Frau, weil es läuft.

Ich bis gestern auch. Daher besser: never touch a running system.

@chanlee @fantross
Wisst ihr, ob der UDR auch DPI und ThreatManagement und alle anderen Sicherheitsoptionen des USG/UDM enthält? Ich finde dazu keine Infos bei Unifi.

Es gibt übrigens auch den Wifi6-Nachfolger des Flex-APs im Early Access:

Apropos EarlyAccess: Ist das aktiviert, dann bekommt man auch die Beta-Firmwares angezeigt (u.a. für das USG). Leider sieht man das nicht bei der Auswahl im Controller, dass eine BETA ist. Es sieht as wie eine Official-Version. Also bitte beachten, wenn iht für Bestellungen auf EarlyAccess umstellt.

Ja, hat er. Habe es eingestellt.

Den U6 Mesh habe ich schon am Laufen.
Fantross hat zwei.

Den U6 Pro gibts jetzt auch offiziell.

Habe da zwei beim Early Access vor Monaten geschossen und bin sehr zufrieden. Der hat auch Wifi6 im 2,4 GHz Band.

Noch ein “kleines” Update für euch zu meinem USG-Problem:

  • Das USG hatte immer 0.0.0.0 als WAN-IP (DHCP). Der alte Router hat vom Modem die korrekte IP bekommen
  • Beim Restart des USG war die WAN-IP vorhanden. Internet war da. Nach ~30sec war die WAN-IP wieder 0.0.0.0
  • Firmware-Downgrade hat nicht geholfen. Gleicher Fehler
  • Also Reset des USG, Entfernt aus dem Controller, neu eingebunden. Zum Glück hat sich der Controller alle Einstellungemn (DHCP, VPN, DynDNS) gemerkt und beim Provisioning direkt wieder übertragen. Kein Erfolg. Immer noch WAN-IP 0.0.0.0

Im Unifi-Forum hatte ich dann einen alten Post gesehen, wo das Problem identisch war. Ursache war GeoIP.
Also GeoIP deaktiviert, Modem neu gestartet (wegen neue DHCP). Und das USHG hatte wieder eine WAN-IP
Mir ist nicht ganz klar warum GeoIP die WAN-DHCP-IP sperrt. Das ist doch kein eigheneder Verkehr. Außerdem liegt meine IP eindeutig in Deutschland (Vodafone Kabel, geprüft mit anderen GeoIP-Datenbanken).
Vielleicht liegt es auch an der GeoIP-Prüfung. Ich habe nur einige Länder erlaubt. Das geht nur in der alten Einstellungs-Oberfläche. Im Dashboard oder der neuen Einstellungssicht kann man nur Ausschlüsse angeben. Vielleicht ignoriert die neue Firmware die Positiv-Option. Dann müsste es aber mit der alten Firmware wieder laufen.
Ich vermute einen Bug in der GeoIP-Datenbank.

Ich bin zumindest auf der letzten Firmware ohne GeoIP wieder im Netz :sweat:

Konnte Homey gestern mit Hängen und Würgen mit dem neuen WLAN-Netzwerk verbinden. Kurzzeitig hatte ich auch einen kleinen :poop: in der Hose, weil Homey plötzlich im Ersteinrichtungsmodus war, meine ich zumindest. Nach einem kurzen PTP hat er sich dann wieder gefangen und mehr oder weniger war alles funktionstüchtig.
In den Einstellungen → Allgemein steht jetzt:

Und unter Einstellungen → Allgemein → Über wird auch die Verbindung zum WLAN-Netz korrekt gelistet:

Allerdings kann ich kein Homey-Backup mehr erstellen. Ich bekomme jedes Mal ein “Timed out after 30000 ms” angezeigt.

Kann das mit irgendwelchen Router-Einstellungen zusammenhängen?
Der Homey Server Status ist jedenfalls in Ordnung, ich bin ein wenig verwirrt…

EDIT
Das Backup wollte ich erstellen, da ich auf Homey-Firmware v7.2.0 updaten wollte. Das Update habe ich jetzt ohne vorheriges Backup gemacht, im Anschluss war dann ein Backup auch wieder möglich.
Keine Ahnung woran es letztendlich lag… :man_shrugging:t3:

Wir setzten halt derzeit einfach unausgereifte Produkte von Athom und Ubiquiti ein :stuck_out_tongue:

Frage an die UDR Besitzer.
In der Geräte- und Topologieübersicht werden einige Endgeräte nicht bzw. als offline angezeigt, obwohl diese definitiv nicht offline sind. Z.B. werden 2 meiner 5 Sonos One als offline angezeigt, obwohl der Sonos One in der Küche aktuell läuft:

Die Lautsprecher lassen sich auch problemlos über die Sonos und auch über die Homey App steuern, sind also definitiv nicht offline. Als ich nur die U6-Mesh laufen hatte, wurden die LS nie offline angezeigt.

Was kann das sein? Ist das eventuell noch ein Bug im UDR oder liegt es eventuell an der Network OS?
Den UDR habe ich absichtlich noch nicht neu gestartet, ich würde gerne Eure Meinung oder Erfahrungen dazu hören.

Vermultich liegt das an der Controller Software.
Du kannst jetzt mal die zwei Sonos Kisten neustarten.
Wenn das nicht s bringt, den UDR neustarten.

Hab das auch als bei meiner UDMP auch. Beim UDR habe ich derzeit noch keine Endgeräte dran.
Wird demnächst bei meinen Eltern verbaut.

Kennt jemand das Unifi LTE Pro?

Ich frage mich, ob ich dort eine einfache Zweit-SIM einstecken kann und über WAN2 des USG ein Backup-Internetanschluss habe. Die Zweit-SIM von Drillisch läuft auf meinen Hauptanschluss und teilt sich das Datenkontigent. Für Ausfälle wäre das ggf. durchaus brauchbar in Homeoffice-Zeiten.

Oder gibt es günstigere “erprobte” Alternativen? Es müsste ja eigentlich nur ein Mini-LTE-Modem mit DHCP sein?

Kleines Update zum Unifi-Problem…

Ich hatte bei Ubiquiti ein Ticket eröffnet. Der Support ist recht schnell und nach einer Screenshot-Doku wurde das dann an den 2nd Level weitergeleitet.

Ich konnte den Fehler auch nachstellen. Wenn GeoIP aktiv war, dann hat das USG beim Neustart die WAN IP verloren - aber nur beim Neustart. Wenn man danach die GeoIP-Einstellungen geändert hat oder ein-/ausgeschaltet hat, dann wurde die WAN IP wieder erkannt. Sieht nach einem fehlerhaftem Block der Verbindung Richtung WAN aus.

Nach Kontakt mit dem Support musste ich erstmal das obligatorische Update durchführen(Controller 6.4.54 => 6.5.53).
Dann noch in der alten GUI die GeoIP-Einstellungen gelöscht und in der neuen GUI neu angelegt, provisioniert und dann das USG neu gestartet.
Die WAN IP war dann vorhanden und es gab keinen Ausfall mehr beim Neustart.

Ob es am Controller liegt oder ob die neue GUI die Einstellungen anders speichert, kann ich nicht beurteilen. Aber irgendwo dazwischen liegt wohl das Problem.
Vielleicht hilft das jemandem, der ein ähnliches Problem hat…

Ja, kenn ich bzw. hab ich mir auch mal angeschaut. So wie ich das verstanden habe, stöpselts das Teil einfach irgendwo an dein Netzwerk an. Muss nicht direkt an den WAN2 Port vom USG. Der Controller erkennt das dann und konfiguriert das dann als Failover. Eigentlich ne geile Sache.

Alternativ könntest dir natürlich nen LTE Router/Modem besorgen und den ans USG WAN2 hängen.

Was wohl auch noch gehen soll, wenn du nen LTE Stick an deine FRITZ!Box (sofern vorhanden) hängst, die macht dann wohl auch einen Failover, wenn die primäre Internetleitung weg sein sollte. Hat ein Kollege am Laufen.

1 Like

Der freie Anschluss des Unifi Modems hat schon Vorteile. Der Router steht im Keller, aber LAN-Kabel habe ich bis zum Terrassenfenster. So kann man das Teil frei aufstellen ohne neu Kabel zu ziehen.

Fritzbox habe ich nicht.

Bin aber unschlüssig, welches Modem sinnvoll ist. Die meisten Geräte sind komplette Router mit Wlan. Braucht man dafür ja nicht. Habe noch kein reines Modem gesehen.

Muss zufällig jmd. was bei ui bestellen? Versandkostenfrei? Ich bräuchte nur ein 2 m Ethernet Patch Cable in Weiß, habe aber keine Lust 12 € Versand dafür zu bezahlen?
Innerhalb Deutschlands könnte das Kabel dann per Warenpost verschickt werden.

Mensch, erst am Donnerstag einen U6 Pro bestellt. Aber warum nimmst du den UI Kabel?

Weil die sehr dünn und sehr flexibel sind. Außerdem sehen die gut aus… :blush:

Ja ok, das ist ein Grund :smiley: