Heizungssteuerung Fußbodenheizung mittels Thermometer / Thermostat mit Apple home Anbindung

Ich Suche nach Thermostaten, um unsere Fußbodenheizung zu steuern.

Die Stellantriebe lassen sich super easy mit allen möglichen Smarthome Schaltern schalten.
Ich habe schon alles mögliche durch:
OSRAM Lightify Plug (ZigBee),
IKEA Tradfri Steckdosenadaper (ZigBee),
INNR SP120 Adapter (ZigBee),
NEO Coolcam Wallplug (Z-Wave),
Heatit Z-Wave (Z-Wave).

DemnĂ€chst rĂŒste ich auf Shelly um, wahrscheinlich Plus 1 mini (WiFi), weil Smarthome Sachen auf Wlan Basis bei mir am zuverlĂ€ssigsten und schnellsten laufen, besser als ZigBee und Z-Wave.

Auf jeden Fall haben aber alle diese Lösungen funktioniert. D.H. ich konnte die einzelnen Stellantriebe mit Homey schalten.

Das Problem sind die Thermostate, damit die Stellantriebe mittels temperaturabhÀngig automatisch geschaltet werden können.

Probiert habe ich:
Aqara Temperature and Humidity Sensor (ZigBee)
Heatit (Z-Wave)
Shelly plus H&T (WiFi)
SwitchBot Meter Plus (FiFi

Nichts davon funktioniert wirklich zufriedenstellend.
Vor allem wĂ€re wĂŒnschenswert, das die Thermometer/Thermostate auch in Apple Home auftauchen, damit man die Raumtemperatur mittels Siri Sprachbefehl abfragen kann.

Also entweder mĂŒssten sie mittels HomeyKitty in Apple home rein, oder sie mĂŒssten gleichzeitig an Homey und an Apple Home angelernt werden, wie das ja mit Wlan Varienten gehen mĂŒsste.

Also meine Frage:
Wer regelt seine Fußbodenheizung mit Homey und kann die Raumtemperatur per Siri/ Homepod abfragen?

Anders gesagt:
Welche SmartHome Thermometer können in Homey eingebunden werden, und stehen gleichzeitig in Apple Home zur VerfĂŒgung?

Welches GerÀt hast Du von HeatIt eingesetzt?

Und was bedeutet:

Wie hast Du das bisher umgesetzt gehabt? Also die Steuerung der FBH?


Also die von Dir getesteten GerĂ€te sind Temperatursensoren und keine Thermostate. Temperatursensoren können im Gegensatz zu Thermostaten ja keine Soll-Temperatur fĂŒr die FBH einstellen. Die TS messen die Temperatur, und sonst nichts.
Du hĂ€ttest bisher also Flows erstellen mĂŒssen, welche je nach Temperatur die Aktoren ein- bzw. ausschalten, den Wasserkreislauf also öffnen oder schließen. Sinnvoll wĂ€re es, wenn man einen Temperaturbereich nutzen wĂŒrde, so ist es zumindest bei Thermostaten in der Regel der Fall. Ansonsten könnte es sein, dass die Aktoren sich stĂ€ndig ein- bzw. ausschalten, was folgende Probleme verursachen könnte:

  1. Höhere Belastung fĂŒr die Aktoren und die Stellantriebe = reduzierte Lebensdauer
  2. Ein thermischer Stellantrieb benötigt mehrere Minuten, bis diese vollstĂ€ndig geöffnet bzw. geschlossen sind. Sollten die Aktoren also rel. schnell hintereinander ein- bzw. ausgeschaltet werden, hĂ€tten die Stellantriebe nicht genĂŒgend Zeit sich zu öffnen/schließen.

Ein mögliches Szenario könnte z.B. so aussehen:
– Wenn Temperatur unter 20 °C, dann Aktor einschalten (bei NC Stellantrieben)
– Wenn Temperatur ĂŒber 21 °C, dann Aktor ausschalten.

Damit man den Temperaturbereich jetzt rel. bequem per App oder Sprachbefehl verĂ€ndern kann, also ohne das man die Werte im Flow am PC Ă€ndern muss, mĂŒsste man eine Variable nutzen die mittels eines virtuellen GerĂ€ts geĂ€ndert werden kann, z.B. mit der Device Capabilities App. Mit der DC App kann man Thermostate erstellen, die ĂŒber die HomeKitty App auch ĂŒber Siri (Apple Home) steuerbar sein sollten. Meine Thermostate (MCO Home MH7H+) sind jedenfalls ĂŒber Apple Home steuerbar.

In erster Linie meinte ich damit, dass ich die jeweiligen Raumtemperaturen mit Siri nicht abfragen konnte. Weil die Thermometer bei Apple Home nicht auftauchen.

Ansonsten sind batteriebetriebene Sensoren generell problematisch. Denn laufend sind die Dinger leer, d.h. nicht mehr erreichbar. Und wenn man viele hat, echt nervig. Nicht nur Temperatursensoren, sondern auch Gas, Rauchmelder, Bewegungsmelder.

Hab auch verschiedene Batterie Warnmeldungen ĂŒber Flows laufen, aber das tut die halbe Zeit auch nicht, weil die Batterien scheinbar schon leer sind, bevor sie die Leerstand Meldung ĂŒberhaupt an Homey geben ??

Genau so hab ich’s gemacht. Hat aber nicht so zuverlĂ€ssig funktioniert. Z.B. mit Aqara sendoren. Erstens, wegen dem beschriebenen Batterie Problem. Und zweitens, scheinen die Teile irgendwie in den Tief Schlafmodus zu gehen, und senden, dann sporadisch keine Temperatur mehr.

Den Temperaturbereich muss man gar nicht unbedingt per Sprachbefehl Àndern können. Einmal eingestellt, kann er ruhig so bleiben.
Allerdings wĂŒrde ich gerne einfach nur die Temperatur fĂŒr jeden Raum mit Siri Sprachbefehl abfragen können.

Was ist die DC App??:flushed:

Thermostate brauche ich eigentlich nicht. Das wĂŒrde ich ja stattdessen gerne mit Homey flows machen. WĂŒrde deshalb gerne einfach TemperaturmessgerĂ€te in Homey einbinden. Hab aber keinen gefunden, der ĂŒber HomeyKitty im Apple Home eingebunden wird.

Aber der aber mit dem MCO Home MH7H+) geht das?

Lieber wĂ€re mir eigentlich ein Wifi Thermometer, statt Z-Wave. Ich möchte wie gesagt, kurzfristig alles auf wie viel umstellen, weil das erfahrungsgemĂ€ĂŸ bei uns am unproblematisch lĂ€uft. Also nicht Matter, sondern Smarthome WLAN GerĂ€te. Und weder Z-Wave und schon gar nicht zigbee.

Habe grade mal einen Aqara Temperatur-/Feuchtesensor zu Apple Home(Kit) hinzugefĂŒgt und kann die Temperatur via Siri ohne Probleme abfragen.

Das hat aber ja andere GrĂŒnde, und tlw. vielfĂ€ltige. Beim HeatIt GerĂ€te (welches es auch immer ist
 :wink:) kann man mit 100%iger Sicherheit einstellen, wie oft (zeitlich gesehen) oder wann (z.B. ab welchem Temperaturunterschied) Werte ĂŒbermittelt werden sollen. Auch die HĂ€ufigkeit de WakeUp Intervalls beeinflusst die Batterielaufzeit. Ob die anderen Sensoren Ă€hnliche Einstellmöglichkeiten haben, weiß ich nicht. Beim Aqara Sensor kann man solche Einstellungen jedenfalls nicht vornehmen.
Ein weiterer Einflussfaktor ist, vermutlich sogar ein rel. großer, wie gut die Vernetzung bzw. der Empfang der GerĂ€te ist. Ist die SignalstĂ€rke zum nĂ€chsten “Knotenpunkt” gering, wird der Batterieverbrauch deutlich höher sein als bei einer guten Signalabdeckung.
Ich kann mich ĂŒber zu hohen Batterieverbrauch definitiv nicht beschweren. Laufzeit mind. 1-2 Jahre, tlw. sogar lĂ€nger. Nur manche Bewegungsmelder (Z-Wave) machen tlw. vorher schlapp, was aber unter anderem an den Einstellungen liegt.

Das scheint in der Tat in erster Linie ein Homey Problem zu sein, woran wir User auch nicht wirklich was machen können.

Batteriebetriebene Zigbee und Z-Wave GerĂ€te gehen generell zwischendurch in einen Tiefschlaf um Batterie zu sparen. Bei Dir hört es sich allerdings eher danach an, dass die die Verbindung verlieren und deshalb keine neuen Daten liefern. Wie das bei WiFi GerĂ€ten ist, weiß ich nicht genau.

Was bei mir problemlos mit dem Aqara Temperatur-/Feuchtesensor funktioniert. Mit allen anderen von Dir genannten Sensoren wird es vermutlich auch funktionieren.

Dann brauchst Du die

auch nicht
 :wink:

Das sind echte Thermostate (Aktor) die je nach eingestellter Solltemperatur die Stellantriebe öffnen bzw. schließen. Ich wollte nur damit sagen, dass diese in Apple Home(Kit) aufgelistet, gesteuert und auch abgefragt werden können, also z.B. die aktuelle Ist-Temperatur. Diese sind fĂŒr Dich also nicht zu gebrauchen.


Anhand Deiner ganzen Problembeschreibungen, kurze Batterielaufzeiten, eingefrorene Werte (Temperatur/Batterie), sehe ich die Probleme nicht bei den Sensoren, sondern irgendwo anders. Z.B. bei einer schlechten Abdeckung der einzelnen Funkprotokolle oder bei möglichen Störquellen. Was mich momentan wundert, dass sowohl Zigbee, Z-Wave und auch WiFi Sensoren nicht richtig funktionieren, Zitat “Nichts davon funktioniert wirklich zufriedenstellend.”.
Welches Homey Modell hast Du?

Hey, vielen Dank fĂŒr Deine ausfĂŒhrlichen Antworten. Die haben mir wirklich sehr weiter geholfen.
Zwischenzeitlich hatte ich ĂŒber GitHub auch mit robertklep kontakt, dem Entwickler von HomyKitty.

Ich habe die ganze vergeblich die Thermometer Apple Home gesucht. Die werden da nÀmlich gar nicht als GerÀte angezeigt, sondern lediglich als Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit:

Lediglich Thermostate wie z.B. der HeatIt werden als GerÀte angezeigt.

Zudem habe ich festgestellt, dass auch die HomePod Minis Thermometer integriert haben. Von denen habe ich nÀmlich in jedem Raum einen stehen. Und in dem Raum, wo jetzt zusÀtzlich noch ein anderes Thermometer steht, werden jetzt zwei Temperaturen angezeigt:

IMG_1966

Weißt du zufĂ€llig, ob man auf die Temperaturmesswerte und Feuchtigkeitsmesswerte der HomePod Minis auch irgendwie mit Flows zugreifen kann? Einen HomeyApp fĂŒr die HomePod Minis hab ich auf jeden Fall nicht gefunden.

Korrekt, ich musste aber auch zuerst suchen
 :wink:

Nein, das ist leider nicht möglich. Das ist eine Einbahnstraße von Homey zu Apple Home/Kit.
Um welche Thermometer handelt es sich denn (Hersteller, Typ)?

s
Meinst Du Z-Wave GerÀt von HeatIt. Die Bezeichnung kenne ich nicht. Es sieht so aus:

Außer diesem und den HomePod Minis habe ich an weiteren GerĂ€ten, mit denen sich die Raumtemperatur messen lĂ€sst:

  • Shelly plus H&T
  • FIBARO Rauchsensor
  • Aqara Temperature and Humidity Sensor
  • Philips Hue Bewegungssensor
  • Shelly Motion 2

Nee, ich meinte eigentlich den Sensor, der nur in Apple Home/Kit angezeigt wird. Habe aber grade erst verstanden und festgestellt, dass Du die Temperatur und Feuchtigkeit vom Apple HomePod Mini meinst. Wusste bis eben gar nicht, dass der eigene Sensoren verbaut hat
 :joy:

Ja genau.
In der Übersicht eines Raumes sieht man direkt, dass es mehr als einen Temperatursensor und mehr als einen Feuchtigkeitssensor gibt.
Wegen der Angabe von-bis:

Wenn man auf die Temperatur tippt, werden die GerÀte angezeigt, auf die die Messeerte beruhen. Der rechte ist der Homepod.

Wenn man da wiederum drauf tippt, werden die Infos zu den Sender angezeigt:

Und mit der Feuchtigkeit ist es genau das gleiche.