Geschirrspüler BSH bei genug Solarpower starten oder nach Zeitablauf

Hallo,
ich bräuchte mal eine Idee, wie ich folgendes in einem Flow umsetzen kann. Ich habe einen Siemens Geschirrspüler, den habe ich über die BSH Home Connect App eingebunden. Ferner nutze ich einen SolarEdge Wechselrichter. Die Daten aus der Solaredge App kann ich sehen, den Geschirrspüler sehe ich auch in der App, so weit so gut. Nun habe ich mir schon einen Flow erstellt, der wie folgt aussieht


Gestern lief das noch nciht so rund, man muss wohl darauf achten, dass die Kacel vom Siemens Geschirrspüler “hell” ist ( heißt wohl so viel wie an).
Hier wäre meine erste Frage, wie bekomme ich das im Flow gelöst ?
Zweite Frage (und dass ist die wichtigste). Ich würde gerne spätestens um 14:00 die “Reißleine” ziehen und den Geschirrspüler dann auch starten, wenn bis dahin die Sonne nicht genug Power abgegeben hat.
Hat da jemand eine Idee ?
Die Schwachstellen sind mir bewusst, wenn die Sonne nur mal kurz schien um die eingestellte Watt Zahl zu überschreiten und dann anschl. alles Wolkenverhangen ist, dann ist dass natürlich ungünstig. Aber ich glaube ständig starten/stoppen ist für den Geschirrspüler nicht so toll.

Verstehe ich nicht, sorry. Kannst Du das vielleicht etwas genauer erklären?

Zu Deinem aktuellen Flow würde ich im Bereich Und… noch die Karte Ist aus hinzufügen. Sollte die PV-Leistung mal unter 1 kW fallen während die Spülmaschine bereits läuft und dann die PV-Leistung wieder über 1 kW steigen (wie Du es ja auch erwähnst), dann würde der Flow erneut gestartet werden. Keine Ahnung ob die Spülmaschine darauf überhaupt reagieren wird, aber es ist eine Sicherheit und bewahrt Homey davor, unnötig Daten durchs Netz zu schicken.

Der zweite Flow müsste so aussehen:

Wenn…
— Uhrzeit ist 14:00 Uhr
Und…
— Spülmaschine ist aus
Dann…
— Spülmaschine einschalten
— Start Programm X nach 10 sec

Durch die Karte Spülmaschine ist aus wird auch bei diesem Flow wieder verhindert, dass der Flow durchläuft, wenn die Spülmaschine durch den 1. Flow bereits gestartet wurde.

Wie stellt Ihr denn sicher, dass die Spülmaschine nicht starten soll wenn diese z.B. noch nicht voll ist oder bereits gelaufen ist? Einfach Türe angelehnt lassen? Lt. App-Store gibt’s ja noch die Karte Der Kontakt-Alarm ist an/aus. Diese könnte als weitere Sicherheit auch genutzt werden.

Klar, folgendes meine ich :
Links die Kachel (dann startete der Flow bzw. der Geschirspüler nicht), ich musste
Screenshot_2023-01-04-13-21-38-71_4bbfc4a7dd885a2bb189f300112a7ed4

erst diesen Schalter einmal betätigen


und nun geht´s auch.

Das scheint nicht zu interessieren:
Siehe aktuell die Meldung


Und ich kann 100% zusagen, dass die Spülmaschine gerade läuft :slight_smile: Also auf diesen Kontaktalarmfunktion würde ich erst mal nichts geben.
Danke aber für die Hinweise zum Flow erstellen, werde ich mal testen.
Ansonsten ist der Ablauf einfach so, dass die Spülmaschine morgens beladen wird, dann Tür zu und einfach “warten”, bis die Sonne 1000 Watt erreicht hat… Wie gesagt, mit den kleinen Schwächen, dass natürlich im Laufe des vier Stunden Programms der Spülmaschine häufig Solarleistungen unter 1000 Watt möglich sind.

Ob eine Kachel hell oder dunkel dargestellt wird bedeutet eigentlich nur, dass das entsprechende Gerät ein- (hell) oder ausgeschaltet (dunkel) ist. Das betrifft zumindest Lampen, Zwischenstecker, Aktoren, Lautsprecher wie z.B. Sonos. Wie sich das jetzt im Speziellen bei der Spülmaschine verhält, weiß ich nicht. Aber eigentlich solltest Du in der App nicht den An/Aus Knopf drücken müssen, wenn das eigentlich vom Flow gemacht werden soll.

Das ist so, da kann man nichts dran machen. Aber umso wichtiger ist die Karte in den Bedingungen Ist an/aus.

Ich muss das Thema noch Mal hochholen. Habe nun festgestellt, das der Spülmaschine das relativ egal ist, ob ich sie manuell angeschaltet( nicht gestartet) habe, oder nicht. Sobald Solarstrom vorhanden ist, läuft die Maschine, wenn die Tür zu ist … okay, das kann man lernen. Aber ,wenn es ein richtig schöner Sonnentag ist, dann startet sie so gegen 9:00… Und ist dann gegen 12:30 fertig. Und startet dann gleich wieder… Das ist dann doch etwas Kontraproduktiv. Wie kann ich das im Flow verhindern?

Das hatte ich ja bereits gefragt, wie Ihr das sicherstellen wollt, dass die Spülmaschine nicht 2x am Tag läuft.

Da der Türsensor ja doch funktioniert…

…wäre die einfachste Möglichkeit die Tür nach dem ersten Durchgang zu öffnen und angelehnt zu lassen.
Dann müsste sowohl in dem ersten als auch in dem zweiten Flow die Bedingungskarte Kontakt-Alarm ist aus (= Tür zu) hinzugefügt werden.

Eigentlich gehe ich davon aus, dass das Problem mit dem 2x/Tag spülen (außer eventuell manuell gestartet) mit den vorhandenen Möglichkeiten (Flow-Karten) realisierbar ist. Aber da ich die App und somit auch nicht alle Möglichkeiten (Flow-Karten) kenne, bzw. wie sich diese verhalten, z.B. die Ein-/Aus-Taste, kann ich nur einen Ablauf mit einer zusätzlichen Logik-Variable anbieten.
Dafür muss man zuerst die Logik-Variable erstellen (Anleitung für die Homey Smartphone App):
Mehr → Logik → + → Name eintragen, z.B. Spülmaschine → Typ = Ja/Nein → Wert = Nein

Und das sind die Flows dazu:

Der Türsensor funktioniert tatsächlich bei der Maschine. In der App wird der aber immer ( egal wie der wirkliche Zustand ist) als “Door open” an angezeigt, ist also untauglich, um den auszuwerten.

Ja, das stimmt. Das geht aber nur, wenn man zu Hause ist. Leider wird die Tür nicht automatisch geöffnet bei Programmende, dann hätten wir die Thematik ja auch nicht. Bei den Spülmaschinen, die ich vorher genutzt habe, wurde bei Programmende immer die Tür geöffnet, damit die restliche Feuchtigkeit abziehen konnte. Ich muss mal sehen, ob ich das noch ändern kann ( Anleitung der Spülmaschine lesen :slight_smile: ) Edit = Anleitung gelesen, kann diese Spülmaschine nicht…

Danke für die Flows, schaue ich mir an und berichte.