Insights löschen sich unregelmäßig / am Beispiel Energie-Verbrauch

Servus zusammen,

obwohl ich Homey Poweruser bin, erschließt sich mir einfach nicht, unter welchen Umständen Homey den summierten Werte von Geräten löscht. Es scheint willkürlich.

Ich möchte wissen, in welcher Zeit ein Gerät wie viel Strom verbraucht hat und kann nicht glauben, dass ich dafür einen Workaround brauche. Siehe Screenshots, völlig unklar, warum Werte gelöscht werden.

Rebooten Stromausfall, Cloudanbindung, alles hat keinen zeitlichen Zuammenhang. Na, wer weiss bescheid. :wink:

Homey fasst ältere Insight-Werte zusammen. Je älter, desto weniger Werte gibt es je Tag. Es wird dann aus vielen Tageswerten ggs. 10, 4 oder irgendwann nur noch 1 Mittelwert gebildet.
Das betrifft alle Insights.
Insights zeigen nur das an, wass die Gerätze in ihren Attributen speichern.
Normalerweise sind das aktuelle Werte, sogenannte “measures”, also Momentanwerte. Der schwankt über den Tag und su siehst dann eine Wellenkurve. Je älter die Werte sind, desto komprimierter wird die Kurve (Mittelwertbildung).

Zu deinem Fall:
Du wertest hier Summenwerte aus, sogenannte “meter”-Werte, also Zählerwerte.
Diese Werte summiert die App selbständig anhand der Momentanwerte und berechnet einen Gesamtverbrauch.
Wenn diese Werte zurückgesetzt werden, dann liegt das an der App, nicht an Homey.
Meine Vermutung:
EIn App-Update wurde installiert und damit ggf. die Geräte aktualisiert, was zum Zurücksetzen des Zählers führt.
Wenn das zeitlich passen könnte (kannst du mit der Versionshistorie der Apps abgleichen), dann könntest du ggf. den Entwickler der App kontaktieren und dazu nachfragen.

Vorschlag für einen Export der Verbrauchsdaten nach SQL:
Für eine Historie unabhängig von Homey kann ich die die MySQL-App empfehlen (von mir :grin:).

Beschreibung:

Damit kannst du z.B. täglich deine Zählerstände in eine eigene SQL-Datenbank exportieren. Die Zwischensummen müsstest du ggf. manuell über eine eigene Berechnung prüfen.
Du könntest dafür bei jedem Export vom aktuellen Zähler-Wert den letzten Wert der Datenbank subtrahieren - dir also den Tagesverbrauch berechnen. Diesen kannst du dann in die DB schreiben (und in eine Logik-Variable). Beim Lesen des letzten DB-Wertes könntest du dann zusätzlich eine Prüfung ergänzen, ob der neue Zählerwert < der Logik-Variable ist. Wenn ja, dann wurde der Zähler zurückgesetzt. Dann kannst du nur den alktuellen Zähler-Wert als Tagesverbrauch in die DB schreiben (bei untertägigem Zurücksetzen geht dann leider der Tages-Verbrauch bin zum Zurücksetzen verloren).
Ich hoffe, das war verständlich erklärt. Wenn das technsich für dich OK wäre, kannst du dir damit einen Export bauen, der dauerhaft deine Verbräuche aufzeichnet und du die Daten beliebig auswerten kannst (z.B. in Excel mit dem ODBC-AddOn für MySQL).

Ich weiß nicht wie das bei einem Shelly Plug (unteres Diagramm) ist, habe keine Info dazu gefunden, aber ein Fibaro Wall Plug z.B. speichert den kW/h Wert im Gerät und wird vom GateWay/Homey periodisch ausgelesen, was dann wiederum in Insights angezeigt wird. Ein App Update hätte also keinen Einfluss auf die Werte in Insights.

@RonnyW und @fantross

Danke Euch für die Hinweise. Ich hab an allen Stellen geschaut, die Updates der Apps sind nicht der Grund. Das bedeutet, was ist es dann?

Wenn ich schon Insights anbiete - und Stromverbrauch ist ja wohl für Insights ein Killer-feature -, dann mach ich es doch gleich richtig. Ich verstehe den Workarround, allerdings ist mir das zu aufwendig. Ich habe noch einen Iobroker zur Integration von Homematic IP und Alexa TTS in den Homey, der kann die Werte der Homey-Geräte über MQTT einfach mitloggen und fertig. Einfach so. Aber ich will ehrlich gesagt das nutzen, was Homey kann.

Ich will damit sagen: Workarrounds sind nicht das Problem: Die mehr und mehr fehlende Liebe von Athom, etwas auch richtig zu Ende zu bringen sieht man an vielen Stellen. Was ist nur los mit Athom? Mir fällt mehr und mehr auf, dass manches einfach halbgar ist. Selbst ihre eigenen Apps implementieren sie nicht gut (Stichwort Fibaro oder Alexa), in letzter Zeit passiert eh mehr. Probiert mal nen Rolladen über Alexa runterzulassen ohne Workarround. Homee konnte das out of the box. Die App kann nicht durchsucht werden usw.

Das sind keine guten Vorzeichen…

Falls noch wer nen Tipp hat :wink:

Mit dem ioBroker machst du ja auch nichts anderes als mit einem anderen externen Logging.
Athom gibt auch an, dass Isights mit der Zeit komprimiert werden.
Und dass eine App ggf. berechnete Zähler anbietet, die nicht auf im Gerät gespeicherten Daten beruhen, dann ist das ein netter Zusatz für die Anwender, führt ggf. aber zu deinem Problem mit dem Zurücksetzen. Die Alternative wäre dann, nur das in der App anzubieten, was das physische Gerät liefert - alsi keine Zähler mehr. Dann müsstest du den Momentanverbrauch loggen und dir selbst den Zähler summieren. Auch nicht besser…
Da kann im Zweifel Athom nichts dafür, falls es eine Nicht-Athom-App ist - weiß ich bei diesen Apps nicht.

Und bei Alexa ist man auf die Gerätetypen angewießen, die Alexa kennt. Homey synchronisiert die Geräte dann nach Alexa und sie werden dort direkt angesprochen.
Wenn ein Anbieter einen eigenen Skill mit eigenen Befehlen verwendet (erkennt man z.B. an: “Alexa, sag Homee, schalte … aus” statt “Alexa, schalte … aus”), dann ist man auch nicht mehr im Alexa-Umfeld sondern in der proprietären Skill-Umgebung und kann auch nur das machen, was der Skill bietet.
Ob die Homey Geräte (abh. von der App und deren Geräte-Attributen) ggf. “falsche” Attribute besitzen, die nicht Alexa-kompatibel sind, müsste der App-Entwickler prüfen. Also am besten eine Frage im entsprechenden Forum-Thread stellen. Die Topics sind meist in der App-Seite im unteren Bereich verlinkt.

Smarthome macht vielen einfacher, nur nicht die Integration verschiedener Systeme…aber solche Vor- und Nachteile hat man docjh bei jedem System.

Ich persönlich interessiere mich nur für den Gesamtverbrauch meines Haushaltes. Was einzelne Geräte brauchen, sehe ich indem ich sie ein- und ausschalte und die Differenz auswerte. So ist jedes Gerät, egal ob verbrauchszählend, in meiner persönlichen Statistik erfasst.
Dazu benutze ich einen Youless, der direkt auf dem Stromzähler pappt. Vielleicht ist das etwas für dich. Er liefert umfangreiche Statistiken mit seiner App und ist gleichzeitig in den Homey Insights geloggt.
Live Ansicht:

Statistik:

Homey Energie:

Mit der Homey App Power of the hour und/oder Power by the hour, hast du sogar die Kosten im Klartext unter Kontrolle:

Den Youless bekommst direkt vom Hersteller für € 89.-

Ich habe meine Insights mal vollständig durchgeschaut und dasselbe Phänomen bei 2 Geräten festgestellt. Bei den Geräten handelt es sich ausschließlich um Fibaro Walli Switch, konfiguriert im Single Switch operating mode. Bei den anderen Fibaro Walli Switch, die als Double Switch operating mode konfiguriert sind, und den anderen Fibaro Geräten (Wall Plugs, Single/Double Switch 2, Walli Roller Shutter, Walli Dimmer) tritt das Problem nicht auf.
Daraus schließe ich, dass in der Fibaro App für den Walli Switch in der Single Switch Konfiguration ein Bug enthalten ist/war, und direkt nichts mit Homey bzw. dessen Firmware zutun hat. Da ich beide Schalter schon vor geraumer Zeit inkludiert habe, kann es sogar durchaus sein, dass der Bug mittlerweile beseitigt wurde und eine neue Inklusion das Problem behebt. Bevor ich das ausprobiere, werde ich den Bug aber Athom als App-Entwickler melden.

@Stefan_1, um welches Gerät (Hersteller, Typ) handelt es sich denn beim Luca Deckenlicht?
Was meinst Du außerdem genau mit dem Satz?

@Undertaker, soweit ich weiß hast Du doch auch Shellys im Einsatz. Hast Du auch einen Plug im Einsatz? Wie sehen die Insights dazu aus?

Bei meiner Innr Steckdose läuft auch schon länger problemlos

Ich weiß allerdings nicht, ob der Wertnin Gerät selbst oder in der App gespeichert ist.

nein, ich hab leider keine Plugs.

EDIT (danke, @fantross): Nur für Niederländische + Belgische Messgeräte:
Alternativ gibt es den Homewizard P1 für 30€,
Ich bin sehr zufrieden damit.

:point_up:t3:

2 Likes

@fantross

Ich hab nen Shelly Plug und genau dasselbe Problem wie oben beschrieben mit den anderen Strommessern

Luca ist ein Shelly 1L Wandschalter.

Der Fibaro Plug funktioniert:

Das Fibaro Relay funktioniert auch. Wenn bei Dir auch Fibaor-Produkte das Problem haben ist es mysteriös, sonst wäre es bei mir eher wie @Undertaker sagt und es ist ein App Bug bei Shelly.

Wie oben bereits geschrieben sind es nur die Walli Switch (Single Switch operating mode), die das Problem haben. Alle anderen von mir genannten Fibaro Geräte funktionieren ja.
In der Fibaro App gibt’s für jedes Gerät einen eigenen Treiber/Programmcode. Ist in dem Programmcode für den Walli Switch ein Bug drin, werden die Daten in Insights nur für dieses Gerät falsch dargestellt. Die Insights Daten der anderen Geräte werden trotzdem richtig angezeigt. Es muss also kein generelles App Problem sein, sondern eher ein Problem des Geräts.

Da es bei Dir scheinbar nur (?) Shelly Geräte betrifft, würde ich an Deiner stelle mal im entsprechenden Shelly Beitrag das Problem schildern oder auf GitHub einen Issue eröffnen.

1 Like

Edit:
Antwort HomeWizard: Leider wird in Deutschland mit anderen Messgeräten gearbeitet, als das, was unser P1-Zähler im Moment ausmacht, daher haben wir zur Zeit keinen Support für den deutschen Markt.

In der fb-gruppe ‘Homey homies’ schreibt jemand, dass es Schwedische (beta-)firmware gibt, die kann man bei der bestellung erfragen. Vielleicht ist bei Homewizard auch etwas für Deutschland in Arbeit.
Ich habe gerade bei HW nachgefragt.