Homey v4.2.0-rc.2 experimental veröffentlicht

Nun könnte Athom ja zumindest in den Beiträgen, die eine Beta betreffen mal mitlesen,
machen andere Firmen auch.

Bezüglich der SMA App. Hab mein Backup geladen und nun funktioniert wieder alles. Denke irgendwas passte beim Update nicht. Insbesondere weil die App auch komplett crashte und nicht neuzustarten war. Jetzt ist alles wieder super.

Hat sich dabei auch die Beta wieder eigenständig nachgeladen?

Nein. Ales regulär

Seltsam, habe jetzt mal ein Backup von Februar eingespielt (nach Werksreset), zu dem Zeitpunkt gab es diese Beta noch nicht und was passiert, nach dem Rückspiel Backup Ring violett und holt die Beta,
obwohl die Beta Option 100 % ausgeschaltet ist.
Auch habe ich festgestellt, daß es ein Riesenunterschied ist, ob ich die Kugel neu starte
oder stromlos und dann neu starten.
U.a. Zigbee bringt sonst in Dev kein Routing mehr.
Auch der Ring ist neuerdings (alles seit Beta) nur über stromlos wieder zu normalem Spiel zu bringen.
Die Murmel ist insgesamt dermaßen unzuverlässig geworden,
was bis 4.1 überhaupt nicht zur Debatte stand.
Auch die Netzwerkverbindung wird mehrmals täglich rot im Dev.angezeigt
Ich fürchte, ich muß wirklich alles vom Urschleim her neu einrichten.

Oder die Kugel dem Fensterweitwurf übergeben.
Im Moment tendiere ich zu Letzterem.

Neueste Erkenntnisse mit dieser Beta.
Ich kann nur eindringlich davor warnen.
Achtung, jetzt kommt (leider) ein Roman.

Da meine Probleme nicht lösbar waren, wollte ich auf die Werkeinstellung zurück.
Gesagt getan, nur, Werkeinstellung möglich,
aber danach nur noch Option auf welches Backup man zurück möchte,
keine Option mit dem nackten Gerät(vor allem mit einer niedrigeren FW Version) von vorn anzufangen.
Wie oben beschrieben nochmals mein ältestes Backup 4.0. (Februar) eingespielt.
Meldet sich mit 4.2.0.rc2 (bzw. wird sofort nach dem Start selbstständig aufgespielt - was soll das?),
das hatte ich zu dem Zeitpunkt noch nicht.
Heißt, die Kugel hat nicht ähnlich wie z.B. Fritzbox einen zweiteiligen Eprom,
wo man zwischen zwei Systemen switchen kann.
Man kommt also vom letzten System,
in meinem Fall 4.2.xxx nicht wieder auf 3.xx oder 4.xx zurück.
Es bleibt also immer das letzte System-Update bestehen.
Das habe ich (nochmals zurückgesetzt) verifiziert,
indem ich ein neues Konto angelegt habe
und damit dann von Null neu beginnen wollte,
kein Problem, aber nur mit 4.2.0.rc2.
Somit ist ein kompletter Neubeginn relativ sinnlos,
weil die vermutlichen Probleme in der 4.2xx so noch vorhanden sind.
Es sei denn, was ich natürlich nicht ausschließen kann,
daß bei fortschreitender Konfiguration und neuen Apps sich Fehler eingenistet haben.
Und hier zeigte sich noch eine Einschränkung des Backups.
Da ich ein Sicherheitsfanatiker bin,
habe ich natürlich nach größeren Änderungen Backups angelegt.
Da nur 7 gesichert werden, fielen also die Versionen mit 3.xx ff. raus,
da ich bis jetzt nicht wußte, daß man mit den Backups nur die Konfig,
nicht aber die FW-Stände sichert, bzw das Herr Athom das verhindert,
indem automatisch sofort nach Rückspiel zwangsupgedatet wird,
wenn man mal mutig auf neu, gleich ob Beta oder Full geschoben hat.
Warum kann ich meine Backups nicht bei mir zu Haus sichern?
Ach so, ja , die Abokosten…
Andererseits sind Backups zwischen Updateversionen z.B. 4.0 - 4.1 und 4.2 sinnlos,
weil man vom letzten System (4.2) nicht wieder zurück kommt,
auch nicht auf die z.B. mit einem Backup gesicherte 4.1.
Da muß ich mich ernsthaft fragen, was diese Backups bringen sollen.
Ist dies nun aber ev. fehlerbehaftet (oder man hat sich eine Beta zu laden getraut),
wie ich bei mir vermuten muß, hat man eine gewisse A-Karte gezogen.

Zumal bei jedem Kaltstart jetzt zum allgemeinen Erfreuen erstmal nach (neuerdings) laange gelb
der Ring 2 Minuten rot leuchtet, bevor dann, wenn es kommt, auf eingestelltes Wetter geschaltet
und damit überhaupt erstmal wieder Zugang möglich ist.
Auch ein Rücksetzen ist grundsätzlich nicht möglich, bevor die Kiste korrekt hochgefahren ist !!
Falls nicht >>> Briefbeschwerer.
Hat bei mir bis zum Gewöhnungseffekt gehörig zur Schnappatmung geführt.
Durfte ja schon meine erste Kugel wegen Hardwaredefekt zurückschicken.
Bei jetzt gerade mal 139 Geräten und 18 App nun nicht so groß ausgelastet,
wie auch der Speicher zeigt.

Ich hoffe ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt.
Sollte ich einem Denkfehler unterliegen bitte gerne um Korrektur.
Auf alle Fälle schwindet mein Homeyvergnügen stündlich.

Hi Ralf,
es tut mir leid, dass du soviel Theater hast. Weiter oben hat @Tobias_Pokutta beschrieben, dass bei ihm nicht die Beta zurück gesichert wurde :man_shrugging::man_shrugging:.

Es würde helfen, wenn du hier nochmal eine genaue Liste hier rein stellst, was nicht mehr bei der Beta funktioniert. Ich habe einen Homey und einen Homey pro mit der Beta am Laufen und bis auf ein Mal einen roten Ring beim pro, überhaupt keine Probleme.

Mein alter Homey ist eh ein Testgerät, ich kann gerne versuchen deine Probleme nachzustellen.
Obwohl ich kein Apple Nutzer bin, hab ich eben mal diese Homeykit Version installiert:


Was soll ich sagen ? Das hat mir die App angezeigt:

Ich kann damit als Apple Legastheniker wenig anfangen, aber es sieht so aus, als ob es laufen würde. Mach mal eine Liste, was nicht funzt und ich stell das nach, sofern es nicht direkt mit Apple zu tun hat oder eine App ist, wo ich kein Gerät zum Checken hab.

Das du mir das auch glaubst, hier die Firmware meines Homeys:

Home kit funktioniert ebenfalls ohne Probleme

Dann schreib deine Liste, was nicht funktioniert. Ich kann nur meine Hilfe anbieten.

Danke euch beiden für die Infos und Hilfe.
Ich mache aber jetzt erstmal gar nichts mehr an dem Ding
sondern warte auf neue FW zurück geht ja so oder so nicht mehr.
Das Hauptproblem ist meiner Meinung nach,
daß man mit den Backups nicht auf vorherige Versionen zurück gehen kann,
dann wäre eine Schritt für Schritt Fehlersuche machbar.
Die Fehler, die bei mir aufgetreten sind so verstreut
und selbst bei mir nicht immer und in jedem Fall reproduzierbar.
Außer Homekit, was aber nicht unbedingt notwendig ist,
funktioniert prinzipiell alles, wenn es funktioniert.
Es bleiben Apps hängen, der LEDring leuchtet mal, mal nur zur Hälfte, oder steht,
einzelne, einfache Flows werden nach Belieben nicht oder nur halb abgearbeitet,
im Wiederholungsfall dann doch.
WLAn wird als verloren angezeigt (roter Balken im Dev)
Ich könnte jetzt endlos weiterschreiben, aber das sprengt auch den Threadrahmen hier.
Die Probleme fingen mit 4.2 an, vorher gab es sowas überhaupt nicht.
Also bitte keine Umstände, ich laß die Kugel jetzt mal ruhen, vermute einen Hardwaredefekt,
muß nebenbei auch mal an meinem Haus so einiges tun.

Kann das jemand bestätigen, dass beim Zurückspielen eines Backups die Firmware nicht auf die alte Version zurückgesetzt wird?
Weil dann wäre die Backupfunktion ja wirklich nahezu sinnlos.

Was meinst Du den mit der alten Version.
Nach meinem Verständnis wird ja nicht die Firmware gesichert, sondern alle Einstellungen, Flows und Geräte. Die Firmware Version bleibt unverändert und die, die aktuell auf dem Homey aufgespielt ist müsste auch die nach dem Restore sein.

Was wäre den Deine Erwartungshaltung?‘

Wird ein Gerät mit Werkreset zurückgesetzt, wird (sollte) ein im Eprom oder Rom gesichertes
Werkauslieferungssystem gestartet z…B. 3.1.
Hier werden offensichtlich aber nur die Konfig, sowie die installierten Apps gesichert.

Habe kürzlich mein Mac Book Pro neu aufgesetzt,
Nach dem Rücksetzen auf Werk war wieder Mavericks auf der Kiste statt Catalina.
So und nicht anders kenne ich einen Werkreset und nicht nur bei Apple und Co.
und nicht wenn 4.xx drauf, dann bleibt 4.xxx
Das ist mir für den Preis des Gerätes zu billig.

Sowohl @fantross

Wie auch ich
sprechen von der Backup und Restore Funktion.

Du dagegen von Werkreset.
Das sind, glaube ich schon 2 unterschiedliche paar Schuhe?!

So wie ich Deine Beiträge lese, hast Du zu keinem Zeitpunkt Deinen Homey auf Werkeinstellungen zurück gesetzt. In dem Fall sollte nämlich die Homey Firmware auf die die im Auslieferungszustand installiert war zurückgesetzt werden.

Ich hätte schon damit gerechnet, dass die FW auch gesichert und zurückgeschrieben wird. Dem ist aber tatsächlich nicht so, Du hast recht.
Wenn ich das richtig verstehe, wird aber im Recovery-Modus die FW zurückgesetzt.


Wird Homey dann auf die letzte, finale FW zurückgesetzt, oder auf die FW der Auslieferung?

Da bist Du wohl vom Fibaro Backup ausgegangen, dort ist es glaube wie von Dir gewünscht.

Sollte die Firmware der Auslieferung sein.
Getestet habe ich es nicht, hatte noch keinen Grund dazu. :grinning:

Jepp, ich gehe beim HC2 davon aus, bin mir aber auch nicht 100%ig sicher. Letztlich kann man das HC2 auch in einen Recovery-Modus versetzen… :man_shrugging:t3:

Jetzt bin ich, zumindest was Homey betrifft, wieder etwas schlauer, vielen Dank!

So sollte es sein. So ist es aber nicht.
Versuch es bitte selbst, ehe Du vage Vermutungen in den Raum stellst.

Und selbst die Backups funktionieren nicht so wie sie von Homey benannt werden.
Wenn ein Backup 4.0. heißt und ich spiele das zurück und das Rückspiel bleibt aber bei 4.2.
Was ist das dann? Gemischtwarenhandlung?

Korrekt, Backup und Werksreset sind völlig getrennt Dinge.

Schon beim Versuch einen Werkreset zu machen wirst Du merken, was passiert.
Einfach machen, die Backups bleiben ja erhalten. Geht also nichts verloren.
Nur der Erkenntnisstand geht gewaltig hoch und der scheint mir noch zu fehlen.
Ich klinke mich jetzt hier aus, denn offenbar kommt man mit erwiesenen Fakten nicht weiter.

Ja ich denke das ist besser so. Aber nicht wegen den „erwiesenen Fakten“ sondern wegen deinem Ton hier.

5 Likes

Wenn man den Experten trauen darf, dann ist es die letzte stable!

2 Likes