Eigene Projekte

… vermutlich dreht sich jetzt Ingvar Kamprad im Grab rum. Selbst schuld, warum hat er den Tradfri Mist nicht von oben verhindert. :woman_shrugging::stuck_out_tongue_winking_eye:. @Tino, sei versichert, das war nicht das letzte Gerät, wo ich geschlachtet habe. :hocho:

1 Like

Ja, ich habe zwei gekauft. Der nicht modifizierte Repeater funktioniert auch.
Beide laufen an Homey. Ich hoffe auf Berichte von Nutzern, die bisher Probleme haben.
Ich selbst habe auch ohne die Tradfri problemlosen Empfang.
Meine Osram Plugs werden von beiden Repeatern geroutet.

2 Likes

Wasserzähler mit ESP8266 + Homeyduino

ich habe kürzlich mittels Arduino und Homeyduino meinen Wasserzähler smart gemacht.
Am Wasserzähler ist ein Messrad mit einer kleinen Metallplatte. Ein induktiver Näherungsschalter zählt diese Umdrehungen. Eine Umdrehung entspricht 1 Liter.

Das ganze dann mit Homeyduino eingebunden

Parallel werden die Werte noch in eine InluxDB geschrieben und mittels Grafana ausgewertet

Details zu Code oder Hardware kann ich bei Bedarf gerne zur VerfĂĽgung stellen.

5 Likes

Das sind die richtigen HA-Freaks :joy::ok_hand:
Da bin ich dich zu sehr normaler User. Aber Respekt @dewenni und @Undertaker

Immer her mit euren Basteleinlagen, das macht das Thema Hausautomation erst richtig spannend.

Das würde mich interessieren, ich habe bereits versucht mit einem Raspberry das zu machen. Hat nicht so richtig funktioniert. Es hat immer unregelmäßig Phantomwerte gezählt. Ich habe es schon versucht mit Pullup/Pulldown-Widerständen aber das hat irgendwie nix geholfen.
Ich bräuchte das als Verbrauchswarnung, wenn weniger als x Liter pro 24 Stunden verbraucht wurden

Beobachtet mal den Antennen Mod Thread.
Was die Jungs da mittlerweile aus meinem angestoĂźen bastel Projekt machen ist echt krass.

image

Hab ich noch nie so versucht. Danke für den Input, ich muss mir mal meinen Zähler genau anschauen.

hier gibt es weitere Varianten und Details:
Erfassung mechanischer Wasserzähler (induktiver Sensor + ESP8266 )

Als nächstes werde ich mich dem Thema Heizölverbrauch widmen. Ich wollte erst über den Füllstand der Tanks gehen, aber davon bin ich wieder abgekommen. Das ist zu ungenau.
Ich habe mir nun diesen Durchflussmesser besorgt und werde den im Ă–l Zulauf zur Heizung montieren. Auswertung dann wieder mit Wemos D1 mini und Homeyduino. Ăśber den Verbrauch kann man dann auch auch indirekt den FĂĽllstand der Tanks abbilden.

1 Like

Ich geh kaputt !
Im Antennen Mod Thread (Homey antenna mod), wird jetzt beschrieben, dass sie eine transparente Weihnachtskugel fĂĽr einen Mod benutzen :joy::+1:. @Emile schreibt dazu, dass mit genau dieser Kugel ein Homey Prototyp Video in Kickstarter gedreht wurde.
Mensch hört auf mit dem Scheiß und bringt mich nicht auf dumme Gedanken. :thinking:

https://www.pipoos.com/transparante-plastic-bal-12-cm.html

1 Like

Ich habe mal versucht mit MQTT zu experimentieren.
Die Idee war, auf dem Homey Pro dem MQTT Broker zusammen mit dem MQTT Client und MQTT Hub laufen zu lassen und die Geräte des Pro auf den alten Homey zu übertragen. Lt. Entwickler sollte das mit dem Hub funktionieren.

Da auf dem Pro ja bereits der Broker lief, habe ich auf Homey alt nur den Client installiert und die IP und den Port auf des Pro eingestellt. Es kommen auch tatsächlich Signale an, nur dann hört es leider bei mir auf. Ich hab keinen Weg gefunden, die ankommenden Signale im alten Homey zu verarbeiten.

Genial wäre einen angepassten MQTT Client zu haben, der die Signale des Hubs automatisch ausliest und als neues Gerät zur Verfügung stellt. Es wäre dann möglich beliebig viele Homeys miteinander zu koppeln. Das wäre sogar über das Internet möglich, wenn der zweite Homey an einem anderen Standort ist.
Wenn hier ein MQTT Spezi ist, bin ich um jede Hilfe dankbar, wie ich die Signale verstanden kann.

Woran hängt es denn jetzt genau?
Ich habe auf dem Homey den MQTT Client und den MQTT Hub laufen.
Auf dem NAS habe ich einen MQTT Broker im Docker laufen.
Der MQTT Hub auf dem Homey sendet / published selbständig alle Ereignisse zum Broker.
Ich habe über den Weg aktuell den Homey in ioBroker eingebunden. Das klappt auch recht zuverlässig.

Wenn du die Apps auf dem Homey soweit eingerichtet hast und das läuft, würde ich vorschlagen mit einem Client am PC das ganze etwas anzuschauen und zu verstehen.
Ich nutze dafĂĽr MQTTfx. Da kannst du dann beobachten was gesendet wird und kannst darĂĽber auch experimentell Sachen ansteuern.

Wenn da klar ist was und wie gesendet wird, kannst du das dann in Flows abbilden.

Ich habe folgendes Problem:
Auf Homey Pro läuft der MQTT Client und der MQTT Hub.

Auf dem alten Homey läuft der MQTT Broker

Der Broker auf dem alten Homey empfängt auch die Nachrichten vom Homey Pro.
Wie kann ich jetzt Homey alt dazu bewegen, die Nachrichten zu verarbeiten? Ich hab mal testweise auch den Client parallel auf dem Alten laufen lassen, aber der empfängt nichts :man_shrugging::sob::hocho:

Edit
Ich hab jetzt nochmal alles durch probiert und getestet.
MQTT ist nicht wirklich eine Option, um zwei Homeys miteinander zu verbinden. Auch Node Red ist ungeeignet, um mit einem dazwischen geschalteten Raspi eine funktionierende Kopplung zu managen.
Ich wĂĽnsch mir da so etwas wie die Hue Bridge. Die kann man an 10 Homeys gleichzeitig anmelden und hat alle Sensoren und Aktoren in allen Systemen verfĂĽgbar.
Leider bin ich zu blöd, um selbst eine funktionierende App dazu zu scheiben. Aber da immer mehr zwei Homeys haben, wäre das ein Knaller!

So richtig elegant kannst du das mit MQTT wahrscheinlich nicht lösen.
Auf dem Homey wo der MQTT Hub läuft musst du zwar nichts weiter machen, aber auf dem anderen Homey musst du dann das lesen und auswerten sowie das schreiben komplett über Flows machen.

Die Frage ist auch warum du ĂĽberhaupt zwei Homey nutzen willst. Ich denke doch das der Pro alleine genug Ressourcen hat um alles zu managen. Ich sehe den Mehrwert bei zwei Homeys nicht wirklich.

Sag das nicht. Wir wissen alle nicht, was beim Smart Home noch alles kommt. Ich werd den Pro schon an seine Grenzen bringen :stuck_out_tongue_winking_eye:. Ein zweiter Homey ist dann nicht verkehrt.
Mein Alter kümmert sich im Moment um die Heizung und wird einfach vom Pro per Webhook abgeschaltet, wenn die Saison rum ist. Mir fällt da schon genug ein, um den Zweiten nicht vekaufen zu müssen :joy::joy::sunglasses:

1 Like

Ich hab das heute nochmal mit Mqtt und dem ioBroker versucht.
Das die ganzen Signale beim ioBroker aufschlagen, ist kein Problem. Ich sehe sogar die Gerätenamen und die ausgegebenen Werte von beiden Homeys.
Da wäre aber wieder mein Problem. Ich kann nirgends eine Option oder App beim Broker finden, die im Stande ist das Signal als Auslöser oder Regel zu verwenden.
Ich bin entweder zu blöd, oder es funktioniert einfach nicht.

ich bin mir nicht ganz sicher ob ich deine Frage richtig verstehe, aber du kannst die Regeln/Automatisierungen/Flows oder wie man es auch immer nennen möchte dann durch Skripte lösen.

Hier hast du die Möglichkeit verschiedene Sprachen zu wählen

Ich nutze überwiegend Blockly. Ist etwas gewöhnungsbedürftig aber wenn man mal grob weiß wie es geht, kommt man zurecht.

Hier ein Beispiel bei dem ich den Klingeltaster abfrage und bei Betätigung ein Bild von der Kamera hole und per Telegram verschicke

Das Skript fĂĽr die Waschmaschine ist schon etwas umfangreicher

Es ĂĽberwacht die Stromaufnahme und sende per Telegram die Meldungen:

  • Waschmaschine angestellt
  • Waschmaschine fertig (Wäsche muss aufgegangen werden)
  • Waschmaschine ausgeschaltet (Wäsche wurde aufgehangen)

Ich finde es einfacher und übersichtlicher das in so einem wenn auch großen Skript zu lösen.
Auf dem Homey wären das dann viele einzelne Flows.

In beiden Beispielen werden jetzt nur Objekte gelesen. Du kannst aber auch genauso Objekte schreiben.
Entweder ebenfalls ĂĽber Skripte oder ĂĽber die Visu (ioBroker Vis oder HabPanel oder Material UI).

PS: Die Diskussion sollten wir aber vielleicht besser im ioBroker Beitrag weiter fĂĽhren. Hier sollten wir uns vielleicht mehr auf Projekte konzentrieren die umgesetzt wurden.

2 Likes

Test Trust 433 Mhz Fernbedienung AYCT - 102

Bei Amazon für € 14. - zu haben.
16 x ein/aus Funktion plus ein/aus fĂĽr alles.
Einzulernen mit der KlikAanKlikUit App, Fernbedienug AYCT-102

Fernbedienung wird sofort erkannt. Alle Tasten sind einzeln zu belegen. Somit könnt ihr 34 einzelne Befehle mit Flows hinterlegen. Funktioniert bei mir bis zu 20 Meter, auch durch Wände. Gute Schaltzeit. Nachteil: Knopf Batterie.

Erledigt bei mir:
Ă–ffnen der HaustĂĽr mit Nello
Verschiedene, festgelegte Temperaturen der Thermostate schalten.
Dimmen von Hues pro Knopf in 10% Schritten.
Kaffeemaschine an
Luftbefeuchter an
usw.
Hab mir gleich noch 3 StĂĽck bestellt. FĂĽr den Preis unschlagbar.

Wie verhält sich die FB nach Batteriewechsel? Muss die FB dann auch neu am homey angelernt werden, wie es bei den 433 MHz Sensoren (Temperatur/Luftfeuchtigkeit/etc.) der Fall ist?!

Da die Fernbedienung an sich gar nicht programmiert wird, sondern Homey nur auf die entsprechende Taste reagiert, passiert bei einem Wechsel der Batterie gar nichts.

Da trifft bei den Sogenannten Wetterstationen ja auch zu. Da wird am Gerät auch nichts programmiert. Trotzdem ist nach einem Batteriewechsel der Sensor nicht verfügbar und muss neu angelernt/gepaart werden!!

Hast du mal die Batterie aus FB rausgenommen fĂĽr ein paar Minuten und wieder eingelegt, tut die FB dann noch?