Alexa App endlich als Beta Version online! 😀

Auch die passiven WLAN Wandlautsprecher?
Wenn der Osterhase hüpfen soll, müßte ich schon sicher sein, daß der One,
ist ja auch schon in die Jahre gekommen und kann nur g, kein n WiFi
auch tatsächlich die Echos unterstützt.
Die Homey App ist betreffs Typunterstützung sehr spartanisch,
konnte nicht erkennen was da in dem einen Bildchen für ein Typ aufgeführt ist.
Lese ich mir die aktuellen Amazonbewertungen des One durch
klingt das gerade Alexa betreffend nicht sehr positiv.
Wobei man die Bewertungen dort immer mit Vorsicht geniessen muß.

Passive WLAN Wandlautsprecher? Alle meine Sonos sind über WLAN verbunden.

Ich verstehe nur Bahnhof… :man_shrugging:t3:
Der One soll die Echos unterstützen?
g reicht für die Datenübertragung vollkommen aus. Falls es Dir nicht ausreicht oder zu alt ist, kannst Du auch den Move nehmen, der ist sogar wetterfest.

Welche Homey App? Welche Typen?
Wenn Du die Sonos App meinst, die unterstützt ALLE Sonos Lautsprecher die Sonos S2 kompatibel sind.

Meine Google Service App, mit Neuwe Sprage, gibt eine URL

Wie speichere ich die aktuelle Lautstärke in einer Variablen?:thinking:

Kannst du mal die Flows Posten

Fantross.
Wir verstehen uns mal wieder miss_. :upside_down_face:
Mit Passiv meine ich keine weiteren Spezifika wie Alexa etc. pp.
die das One und die Soundbar etc. intus haben.
Natürlich haben die Lautsprecher einen WLAN Zugang, können aber sonst nicht viel
wie Bluetooth, Airplay, Sprachsteuerung, dazu brauchst dann wohl die Soundbar oder One, als zentralen “Router”.
Ich hab die Sonosheimseite nur mal so überflogen, weil mich das Thema ansonsten nicht interessiert.
Und ja, ich meinte mit Homeapp die Sonosapp.
Ich dachte das ergibt sich aus dem Thema von allein.
Scheinbar bin ich schon etwas zugekalkt, hatte das weiter oben so aufgefaßt,
daß mit der der neuen Sonosapp und einem Sonos-Gerät auch die Echos angesprochen werden können, als Alternative zur gestörten Alexapp.
Offenbar hab ich das falsch verstanden, dann hat sich Sonos für mich schon erledigt,
denn nur für Sprachausgabe 6 oder mehr Sonos anzuschaffen
scheint mir nur für den Zweck doch etwas zu übertrieben.

Ist ein Beispiel, die anderen Flows würden nur verwirren.
Du musst Dir dafür aber eine numerisch Variable erstellen (Mehr → Logik → + → Typ “Nummer”)

  1. Kachel: Die aktuelle Lautstärke wird in der Variable “Volume_SonsoKüche” gespeichert
  2. & 3. Kachel: sollte klar sein
  3. Kachel: Die vorher in der Variable “Volume_SonosKüche” gespeicherte LS wird wieder übertragen, Delay ist entsprechend der Länge des Textes anzupassen

Von welchen redest Du denn? Nenn doch mal Bezeichnungen.

Warum soll sich das ergeben? In einem Post erwähnst Du die Sonos Say App, in einem anderen die Homey App. Und eigentlich behandelt der Thread die Alexa App. Was soll sich jetzt daraus ergeben?
Die Sonos Say App und die Sonos App sind zwei unterschiedliche Apps.

Dazu hatte ich im Post #269 ja schon Stellung bezogen und sogar einen Post zu einer alternativen, geräteunabhängigen App verlinkt. Das bedeutet, dass man mit Amazon Geräten zukünftig nicht mehr von der “gestörten” Amazon Alexa App abhängig ist.

Danke :+1:

Funktioniert prima Danke :+1: Wieder was gelernt :blush:

1 Like

Gibt es denn was neues zu Alexa App hab mein ganzes Haus mit den Alex ausgerüstet und er soll einfach wieder funktionieren

Um aktuelle Infos zu erhalten am besten den offiziellen Thread abonnieren.

Ich habe die Alexa App gelöscht, bin selber also nicht mehr auf Stand.

Die App zum im Post #269 verlinkten Thread ist jetzt im App Store erhältlich und braucht nicht mehr per CLI installiert werden:

Es ist Live: Google Services

@chanlee, @CarstenT, mit dem heutigen Update der Sonos App auf v6.0.9 wurde der Aktionskarten „Say a Massage“ ein Lautstärkeregler hinzugefügt.
Die vorherige Lautstärke wird nach der Nachricht wieder automatisch gesetzt. Ein vorheriges Speichern und anschließendes Setzen der LS ist also nicht mehr notwendig.

Wem generell die Stimme nicht gefällt, sollte mal die App Google Services ausprobieren, siehe Post #281. Standardmäßig werden schon mehrere Frauen- und Männerstimmen angeboten. Außerdem besteht die Möglichkeit die Sprache im WAV-Format abzuspielen was noch mal ein bisschen natürlicher klingt.

Danke für die Info die Ansage von Say it gefällt mir nicht so :wink:

Hast du das schon ausprobiert mit Google?

Ja, klingt deutlich angenehmer. Allerdings weiß ich trotzdem noch nicht wofür ich mich entscheide. Eine extra App nur für eine angenehmere Stimme? :thinking:

Vielleicht :wink:

Jetzt geht gar nichts mehr.
Nach der Authetifizierung rödelt der Kreis endlos.

Ich habe Wochen, da muß ich Alexa einmal pro Tag neu starten,
dann wird’s wieder nerviger.
Wechselt wie das Wetter.